HOME
Bayern-Bezwinger

BBL

Oldenburg fügt Bayern-Basketballern erste Liga-Niederlage zu

Oldenburg - Die Siegesserie des FC Bayern München in der Basketball-Bundesliga ist gestoppt.

Volkswagen

Gerichtsentscheidung

VW muss ein Dieselauto zurücknehmen

Claes Oldenburg

Pop-Art-Ikone

Promi-Geburtstag vom 28. Januar 2019: Claes Oldenburg

Oldenburg: Chris Tall sitzt nach der Show neben der 19-jährigen Rollstuhlfahrerin Lisa

Publikum unterstützt junge Frau

Chris Tall spricht Rollstuhlfahrerin an und erlebt bei seiner Show einen "magischen Moment"

NEON Logo
In der Pariser Metro wurde ein gesunder Junge geboren
+++ Ticker +++

News des Tages

Frau bringt in der Pariser Metro gesunden Jungen zur Welt

Todesopfleger Niels Högel wird zu seinem Prozess in der Weser-Ems-Halle geführt

Prozess in Oldenburg

Niels Högel soll 100 Menschen getötet haben: Das sagt der Todespfleger zu seinen Taten

Ikea

Eklat im Schlachtbetrieb

Warum Ikea jetzt einen Teil seiner Hot-Dog-Würstchen aus dem Sortiment schmiss

Ex-Krankenpfleger

Niels Högel gesteht 100 Morde - Chronik eines schockierenden Falls

Ex-Krankenpfleger Niels Högel

Ex-Krankenpfleger

Niels Högel gesteht 100 Morde – warum sind Kliniken die perfekten Orte für Serienkiller?

Von Dominik Stawski
Högel im Gericht

Früherer Krankenpfleger Niels Högel gesteht 100 Patientenmorde

Högel und seine Verteidigerin im Prozess 2015

Prozess um beispiellose Mordserie von Krankenpfleger Niels Högel startet

Ein Mann mit tätowierten Händen hält sich im Gerichtssaal einen weißen Schnellhefter vor sein Gesicht
+++ Ticker +++

News des Tages

Böller mit 73 Schrauben gespickt und gezündet - Mann zu langer Haft verurteilt

Krankenpfleger Niels H. vor Gericht

Oldenburg

99 Patienten getötet? Ex-Krankenpfleger Niels H. vor Gericht

Depression: Warum Studierende bei psychischen Problemen sich Hilfe holen sollten

Hilfe bei Depressionen

Der Konflikt mit ihren Eltern wird für Alice zur seelischen Belastung. Dann sucht sie sich Hilfe

NEON Logo
"Wer wird Millionär?"

"Wer wird Millionär?"

Joker kostete diese Kandidatin beinahe 16.000 Euro

Burger

Nach Gäste-Bewertungen

Delikatessen im American Diner: Das sind die 10 besten Burger-Restaurants in Deutschland

NEON Logo
Bundeswehrsoldaten erfinden Überfall und verletzen sich offenbar selbst

Ausrede für Verspätung

Bundeswehrsoldaten erfinden Überfall und verletzen sich offenbar selbst

"Ich werde nicht schweigen": Margarete Oelkers (Nadja Uhl) verlangt von Amtsarzt Dr. Ahrens (Rudolf Kowalski) eine Bescheinigu

Vorschau

TV-Tipps am Montag

Familiye

"Familiye" im Kino

Warum Moritz Bleibtreu in einen Gangster-Film von der Straße investiert

NEON Logo
"Tatort: Die Feigheit des Löwen": Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) präsentiert Falke (Wotan Wilke Möhring) die neuen Fakten

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

nachrichten deutschland - schlägerei berlin

Nachrichten aus Deutschland

Mehrere Gesichtsbrüche erlitten – Mann nach Schlägerei zeitweise in Lebensgefahr

Haan Düsseldorf

Nachrichten aus Deutschland

Säure-Angriff auf 51-jährigen Manager - Täter auf der Flucht

Der Herbst ist der beste Zeitpunkt für die Grippeimpfung

RKI-Präsident hält Grippeschutzimpfung auch jetzt noch für sinnvoll

Eigentlich müsste Strom für Kunden derzeit günstiger werden. Doch die Realität sieht oft anders aus.

Jetzt entscheidet der BGH

Streit um Monster-Stromrechnung: Paar soll 9000 Euro nachzahlen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.