HOME

Verstoß gegen Diätplan: Mann fliegt aus Klinik, weil er sich eine Pizza bestellte

Er sollte 100 Kilo abnehmen, doch dann bestellte er sich eine Pizza ins Krankenhaus. Nun lebt Steven Assanti, der sich selbst als süchtig nach Essen bezeichnet, im Auto seins Vaters - und sucht Hilfe.

Steven Assanti im Kofferraum des Autos seines Vaters

Momentan lebt Steven Assanti im Auto seines Vaters. Das Krankenhaus musste er verlassen, da er gegen seinen Diätplan verstoßen hatte. 

Ein gut 350 Kilogramm schwerer Amerikaner ist aus einem Krankenhaus geworfen worden - weil er sich eine Pizza bestellt hatte.

Wie der amerikanische Sender "NBC" berichtete, war der 33-jährige Steven Assanti für eine Abnehmkur im Krankenhaus. Dort sollte er 100 Kilo abnehmen, um anschließend eine Magenbypass-OP machen lassen zu können. Achtzig Tage hatte er schon im Krankenhaus in Rhode Island verbracht und neun Kilo abgenommen, als er seinen Diätplan missachtete und sich eine Pizza bestellte. Laut Assanti forderte das Krankenhaus ihn daraufhin auf, zu gehen. 

"Es ist eine Krankheit"

Assantis Vater holte ihn mit seinem Geländewagen ab - in dessen Kofferraum Assanti seitdem leben muss. Sein Vater möchte ihn nicht mehr bei sich aufnehmen: "Wenn er nach Hause kommt - und ich ihn irgendwie die Treppen hoch bekomme - wird er direkt wieder seine alten Essgewohnheiten aufnehmen", sagte er dem NBC. Das wäre sein Todesurteil, glaubt der Vater.

Der Plan der beiden ist nun, zu fahren, bis sie jemanden finden, der Assanti hilft. "Ich weiß nicht mehr, an wen ich mich wenden soll", sagt Assantis Vater, "ich habe jeden angerufen, den man sich in Rhode Island vorstellen kann und niemand kann uns helfen." Bisher seien sie schon in einer Notfallambulanz abgewiesen worden. "Es ist eine Sucht, eine Krankheit", sagt Assanti über seinen Zustand.

amü
Themen in diesem Artikel