VG-Wort Pixel

Video Bundesnetzagentur zeigt sich zufrieden mit Befüllung des Gasspeicher in Deutschland

STORY: Die Folgen der angekündigten Wartung der Gas-Pipeline Nord Stream 1 durch Russland lassen sich der Bundesnetzagentur zufolge noch nicht abschätzen. Noch müsse man abwarten, so Klaus Müller, Chef der Regulierungsbehörde. "Der russische Präsident hat für den 31. August eine 'Wartung' angekündigt. Wir werden sehen, was die Konsequenzen dieser Wartung sind. Dass kann momentan niemand vorhersagen. Aber es würde der Versorgungssicherheit in Deutschland helfen, wenn auch danach mindestens die 20 Prozent russisches Gas weiter fließen würden." Müller zeigte sich aber zufrieden mit dem Befüllungsstand der deutschen Gasspeicher. Dieser sei "deutlich besser als erwartet". "Wir sind mit den über 80 Prozent, genau 82,7 Prozent Speicherbefüllung deutlich schneller als die Bundesregierung und die Bundesnetzagentur sich das vorgestellt haben. Das ist eine gute Nachricht, weil jeder Kubikmeter Gas in Speicher in Deutschland zur Versorgungssicherheit beiträgt." Die Agentur gehe davon aus, dass ab Oktober auch Zuflüsse auf Frankreich zu vermerken sein werden. Von dem eingespeicherten Gas werde in Zukunft auch wieder in den Markt ausgespeichert, so Müller. Gemeinsam mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Hendrik Wüst und NRW-Wirtschafts- und Energieministerin Mona Neubaur besuchte Müller die Trading Hub Europe GmbH in Ratingen, die eine zentrale Rolle für den deutschen Gasmarkt spielt. Sie organisiert unter anderem die Gasumlage, durch die Gasimporteure wie Uniper angesichts ausbleibender Lieferungen aus Russland stabilisiert werden sollen. Zudem unterstützt sie die Befüllung der Gasspeicher in der Bundesrepublik. Müller sagte, die Umlage werde zum 1. Oktober kommen. Sie könne dann bis zum 1. Januar aber neu kalkuliert werden.
Mehr
Die Folgen der angekündigten Wartung der Gas-Pipeline Nord Stream 1 durch Russland lassen sich der Agentur zufolge noch nicht abschätzen. Vorerst müsse man abwarten, so Klaus Müller, Chef der Regulierungsbehörde.

Newsticker