HOME
Die GroKo hat geliefert, aber die To-do-Liste bleibt lang. Die Reihe an Versprechen im Überblick

Zwischenbilanz

Ein Jahr GroKo: Was sie nur versprochen und was sie schon gehalten hat

Es wurde viel gestritten und einiges abgearbeitet. Ein Jahr nach dem Start gibt es aber noch reichlich offene Projekte von Union und SPD. Was können die Bürger erwarten, was wurde bereits beschlossen? Ein Überblick.

Germania-Maschine in Ägypten

Verbraucherschützer fordern nach Germania-Pleite besseren Insolvenzschutz

Mit Blick auf den Hambacher Forst diskutierten die Gäste bei "Maybrit Illner"
TV-Kritik

"Maybrit Illner"

RWE-Chef: "Die Annahme, dass der Hambacher Forst gerettet werden kann, ist eine Illusion"

Justizministerin Barley (SPD)

Verbraucherschützer begrüßen Gesetzentwurf gegen missbräuchliche Abmahnungen

Autofahrer in Frankfurt am Main

Städte dringen auf rasche Hilfe gegen Fahrverbote

Anzeigetafel für Abflüge am Flughafen in Stuttgart

Billigflieger Eurowings

Doppelt so viele Flugausfälle wie im Jahr zuvor – Verbraucherschützer sind alarmiert

Das Tierwohl-Label soll verpflichtend eingeführt werden, sagt Christian Meyer

Staatliches Siegel

Tierwohl-Label zur Orientierung beim Fleischkauf

Kreditwürdigkeit und Datenschutz: Verbraucherschützer schlagen Alarm

Kreditvergabe

Bloß nicht in der falschen Nachbarschaft wohnen

Verbraucherschützer Klaus Müller fürchtet durch neue EU-Datenschutzregeln im schlimmsten Fall Konsequenzen "in Euro und Cent"

Datenschutz in der EU

Verbraucherzentralen warnen vor Aufweichung deutscher Regeln

Die Nürnberger Bratwurstspezialität "3 im Weckla"

TTIP-Streit um regionale Lebensmittel

Verbraucherzentralen verlangen bessere Kennzeichnung

Gesetz ohne Wirkung

Illegale Telefonwerbung boomt

Wachsende Kritik am Internetriesen

Auf Google mit Gebrüll

Von Annette Berger
Behandlung nur noch gegen Bargeld?

Geld für die Mediziner

Auf dem Rücken der Patienten

Von Andreas Hoffmann

Prozess in Ulm

Eine Million Euro für geliebte Hure

Eine Prostituierte am Straßenrand: Ein Beamter aus Ulm hatte eine verhängnisvolle Beziehung mit einer Hure

Prozess in Ulm

Verliebter Beamter bezahlt Hure aus Staatskasse

Dopingexperte Müller

"Olympisches Motto aufgegeben"

Olympia 2008

Gen-Doping im Selbstversuch

Lupinen

Das Soja des Nordens

Weltspartag

Jeder zehnte Euro wird gespart

Hoher Gaspreis

Sammelklage gegen Gasversorger in NRW

Salmonellen

Gewappnete Gegner

Hitzewelle

Endlich: Am Mittwoch naht die Abkühlung

BUNDESTAGSWAHL 2002

Aus der Traum?

RADSPORT

Dopingvorwürfe: Jan Ullrich ist sauer

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(