VG-Wort Pixel

Unglück in Österreich Pilot und Passagier werden aus Heißluftballon geschleudert

Bruchlandung im österreichischen Raggal.


Ein Heißluftballon setzt zur Landung an.


Es herrschen normale Wetterbedingungen.


Doch als der Korb auf der Erde aufsetzt, fährt eine Windböe in den Ballon – und hebt ihn erneut in die Luft.


Die missglückte Landung verläuft glimpflich – doch beim zweiten Landeversuch passiert es:


Der Ballonfahrer und ein Gast werden aus dem Ballon geschleudert.


Laut Polizeiangaben bricht sich der 64-jährige Passagier dabei den Arm.


Auch der 69-jährige Pilot wird bei der Bruchlandung leicht verletzt.


Augenzeugen filmen das Unglück.
Mehr
Bruchlandung im österreichischen Raggal. Bei der Landung wird ein Heißluftballon von einer Böe erfasst und erneut in die Luft gehoben. Beim zweiten Landeversuch verliert der Pilot die Kontrolle über den Ballon.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker