VG-Wort Pixel

Vergnügungspark Alton Towers Achterbahn fällt aus, Passagiere hängen 20 Minuten senkrecht in zehn Meter Höhe


Im Vergnügungspark Alton Towers befindet sich die erste Achterbahn der Welt mit einer nahezu senkrechten Abfahrt. Am Lifthill zum höchsten Punkt blieben am Dienstag die Fahrgäste hängen, als das Fahrgeschäft plötzlich stehenblieb.

Im wohl bekanntesten Themenpark Großbritanniens, dem Alton Towers, ist den Fahrgästen der Achterbahn The Smiler am 23. Juli das Lachen vergangen. Das Fahrgeschäft stoppte gegen 18 Uhr abrupt, Augenzeugen hörten laut dem britischen "Standard" die in der Vertikalen steckengebliebenen Fahrgäste schreien. Nach 20 Minuten konnten die Mitarbeiter eine akute Gefahr ausschließen: Sie ließen den Kettenlift in die andere Richtung laufen, sodass die Waggons wieder herunter kamen.. Die "Sun Online" hat mit Twitter-User Purple Rain gesprochen, der selbst vor dem Smiler stand und ursprünglich mitfahren wollte. Er hatte ein Foto der steckengebliebenen Waggons veröffentlicht.

Er sagte: "Ich konnte sie [die Menschen] nicht genau erkennen, weil sie so weit oben waren, aber sie saßen einfach nur regungslos da." Die Waggons hingen in etwa zehn Meter Höhe. ""Der Kontrollraum", berichtet er weiter, "meldete sich drei oder vier Mal und versicherte, dass Hilfe unterwegs sei. Sie baten darum zu winken, wenn alles in Ordnung wäre."

Der Pressesprecher des Vergnügungsparks meldete sich ebenfalls zu Wort: "Wir entschuldigen uns bei allen Gästen, die vom Stillstand des Smilers am späten Nachmittag betroffen waren. Unsere Gästebetreuer haben mit jedem Fahrgast gesprochen und angeboten, als Entschädigung für die Unannehmlichkeiten den Eintritt zu erstatten." Am Mittwoch wird der Smiler wieder fahrbereit sein. "Unser Technikteam arbeitet an einem Neustart des Fahrgeschäfts heute Abend, sodass die Parkbesucher morgen nicht beeinträchtigt sein sollten", erklärte der Pressesprecher.

Twitter-User Terry Brooks, der kurz zuvor mit seinem Sohn eine Fahrt im Smiler gemacht hatte, filmte die Szene.

2015 hatte der Smiler einen schweren Unfall

Am Dienstag ist niemand verletzt worden. Im Jahr 2015 hatte es im Smiler einen schweren Unfall gegeben, bei dem fünf Menschen ernsthaft verletzt worden waren. Einer der mit Fahrgästen besetzten Waggons war auf einen parkenden Waggon auf derselben Spur aufgefahren. Zwei junge Frauen, damals 17 und 19 Jahre alt, kamen per Hubschrauber ins Krankenhaus, beiden mussten die Beine amputiert werden.

Quellen:"Evening Standard",  "The Sun Online"

bal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker