HOME

Ex-US-Minister: Veteran hilft Colin Powell bei Reifenpanne - die Begegnung bewegt nicht nur die beiden

Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell hat bei einer Reifenpanne überraschende Hilfe bekommen. Powell bedankt sich mit einem emotionalen Facebook-Post und trifft dabei den Nerv vieler Amerikaner.

Auf Facebook teilte Ex-US-Verteidigungsminister Colin Powell (r.) die Geschichte über den Veteran, der ihm bei einer Reifenpanne half

Auf Facebook teilte Ex-US-Verteidigungsminister Colin Powell (r.) die Geschichte über den Veteran, der ihm bei einer Reifenpanne half

Colin Powell, von 2001 bis 2005 Außenminister unter US-Präsident George W. Bush, hatte nach einer Reifenpanne eine Begegnung, die ihn tief bewegt hat. Auf Facebook schildert er, dass ihm auf dem Weg zu einem Termin der linke Vorderreifen geplatzt sei. Obwohl er sich auskenne, habe er Probleme gehabt, die festsitzenden Radmuttern zu lösen. Plötzlich habe vor ihm ein Auto gehalten und ein Mann sei ausgestiegen.

Schon am Gang habe Powell als Ex-General gesehen, dass der Mann eine Beinprothese trage. Der Mann habe ihn erkannt und helfen wollen. Im Gespräch habe sich dann herausgestellt, dass der Helfer sein Bein in Afghanistan verloren habe, während er als Zivilangestellter der US-Armee im Einsatz war. Nach dem Reifenwechsel bat der Veteran um ein Selfie mit Powell.

Veteran schreibt Colin Powell - und der antwortet

In der Nacht danach habe der Veteran Powell eine Nachricht geschickt: "General Powell, ich hoffe, ich vergesse den gestrigen Tag nie, weil ich nie vergessen werde, ihre Bücher gelesen zu haben. Sie waren immer eine Inspiration, eine Führungspersönlichkeit und ein Staatsmann. Nach 33 Jahren im Militär waren Sie der Riese, auf dessen Schultern wir standen und die Fackel trugen, die den Weg erhellt - und nun ist es die Generation von Morgen, die dasselbe tun muss. Anthony Maggert."

Powell beantwortet die Nachricht direkt auf Facebook: "Danke, Anthony. Sie haben meine Seele berührt und mich daran erinnert, worum es in diesem Land geht und warum es so großartig ist." Dann schickt Powell einen Appell an seine Landsleute hinterher: "Lasst uns aufhören, einander anzuschreien. Lasst uns uns umeinander kümmern. Sie haben mir den Tag versüßt."

Powell als Präsidentschaftskandidat?

Unter Powells Facebook-Post stehen inzwischen mehr als 21.000 Kommentare - viele davon positiv. Viele schildern Situationen, in denen sie Powell begegnet sind. Andere wünschen sich, Powell möge als Präsidentschaftskandidat gegen Trump antreten. Donovan Fox schreibt: "Sie sind ein echter Anführer. Bitte kandidieren Sie für das Präsidentenamt. Wir brauchen jemanden mit Integrität im Weißen Haus." Und Jose Hoz Joven kommentiert: "Ich bin ein Liberaler und mein Leben lang ein Demokrat, aber ich würde für Sie stimmen, General Powell."

Es scheint so, als hätte diese Begegnung nicht nur dem Veteran und dem Ex-Außenminister einen besseren Tag bereitet.

Yesterday was a reassuring day for me. I was on my way to Walter Reed Military Hospital for an exam. As I drove along...

Gepostet von General Colin L. Powell am Donnerstag, 24. Januar 2019
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg