HOME

US-Soldat in Afghanistan getötet

Kabul - In Afghanistan ist ein US-Soldat getötet worden. Das teilte die Nato-Mission «Resolute Support» in Kabul mit. Genauere Angaben zum Ort oder zu den Umständen der Todesfälle gab die Nato-Mission zunächst nicht bekannt. Damit sind in diesem Jahr bereits 17 Angehörige der US-Armee umgekommen. Erst vor knapp zwei Wochen war ein US-Soldat bei einem Autobombenanschlag in Kabul getötet worden. US-Präsident Donald Trump hatte daraufhin weitere Gespräche über Wege zu Frieden in Afghanistan mit den radikalislamischen Taliban überraschend abgesagt.

Trump hält Rede in Washington

Trump begeht Nationalfeiertag mit patriotischer Rede vor Lincoln Memorial

Mit der neuen Technik sollen Drohnenschläge präziser werden.

Drohnenkrieg

Pentagon – neuer Laser identifiziert Menschen mit ihrem Herzschlag

Von Gernot Kramper
Verdacht des Titelmissbrauchs - Ermittlungen gegen AfD-Europakandidat
+++ Ticker +++

News des Tages

Ermittlungen gegen AfD-Europakandidat – Verdacht des Titelmissbrauchs

Stealth Bomber für die Straße: Karlmann King

Abgefahrene SUVs

Rollende Monster

Julian Assange, der Mann mit den vielen Gesichtern

Festnahme nach jahrelangem Asyl

Warum die USA hinter Julian Assange her sind – dem Hacker mit vielen Gesichtern

Auf dem Foto erkennt man die Schürzen aus Reaktivpanzerung. Am Turm befindet sich eine Box mit einem Abwehrsystem.

US-Panzer

Noch schwerer, noch gewaltiger – der neue Abrams-Panzer soll Putins T-14 Armata aufhalten

US-Generalstabschef Joseph Dunford

USA weisen Bericht zur Beibehaltung von bis zu tausend Soldaten in Syrien zurück

Erdogan (l.) und Putin in Sotschi

Präsidenten von Russland, Türkei und Iran zu Syrien-Gipfel zusammengekommen

Juan Guaidó bei einem AFP-Interview am Freitag

Guaidó schließt US-Militärintervention in Venezuela nicht aus

Videos auf Twitter sollen die mutmaßliche Landung von US-Truppen in Kolumbien zeigen, um eine Invasion in Venezuela vorzubereiten.

"Die Gringos sind da"

US-Armee fällt in Venezuela ein? Was diese Videos wirklich zeigen

Syrien, Manbij: US-Truppen mit gepanzerten Fahrzeugen gehen in Stellung in den Außenbezirken.
+++ Ticker +++

News des Tages

US-Abzug aus Syrien: Pentagon warnt vor Wiedererstarken der Terrormiliz IS

US-Soldaten

US-Armee schickt 3750 Soldaten an die Grenze zu Mexiko

Auf Facebook teilte Ex-US-Verteidigungsminister Colin Powell (r.) die Geschichte über den Veteran, der ihm bei einer Reifenpanne half

Ex-US-Minister

Veteran hilft Colin Powell bei Reifenpanne - die Begegnung bewegt nicht nur die beiden

Von Thomas Krause
"Godzilla": Joe Brody (Bryan Cranston) kommt einem riesigen Vertuschungsmanöver auf die Spur

Vorschau

TV-Tipps am Freitag

Die "USS Cole" nach dem Anschlag im Oktober 2000

Drahtzieher des Anschlags auf "USS Cole" von US-Armee im Jemen getötet

Donald Trump im Irak

Besuch bei Elitetruppe

Hat Donald Trump im Irak aus Versehen den Aufenthaltsort seiner Soldaten verraten?

US-Präsident Donald Trump im Irak auf dem Luftwaffenstützpunkt Al-Asad westlich der Hauptstadt Bagdad
Analyse

Weihnachtsvisite

Donald Trump besucht US-Truppen im Irak - und belügt die Soldaten

Von Marc Drewello
"Es ist nicht fair, wenn die Last ganz auf uns liegt": Trump sieht keine Gründe mehr, in Syrien weitere Einsätze zu finanzieren

Truppenbesuch im Irak

"Die USA können nicht weiter der Weltpolizist sein" - Trump verteidigt Abzug aus Syrien

Donald Trump

Befehl zum Abzug der US-Truppen aus Syrien unterzeichnet

Erdogan und Trump

USA und Türkei wollen durch enge Abstimmung Machtvakuum in Syrien vermeiden

Trump begründet Truppenabzug mit dem Sieg über den IS

US-Truppenabzug aus Syrien löst Widerspruch und Besorgnis bei Verbündeten aus

Kämpfer der mit den USA verbündeten SDF in Syrien

USA wollen ihre Soldaten komplett aus Syrien abziehen

Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) ermitteln in Ludwigshafen

Tatort: Vom Himmel hoch

Gibt es in Ramstein Drohnenpiloten?