VG-Wort Pixel

Hamburg Liam Colgan ist inzwischen zwei Monate verschwunden - doch die Familie gibt nicht auf

Hamburg: Liam Colgan ist inzwischen zwei Monate verschwunden - doch die Familie gibt nicht auf
  • Der 29-jährige Liam Colgan aus Schottland wird vermisst. Am Freitag, den 9. Februar, feiert er als Trauzeuge auf der Hamburger Reeperbahn den Junggesellenabschied seines Bruders Eamonn. In der Kneipe "Hamborger Veermaster" wurde Liam gegen 1.30 Uhr in der Nacht zu Samstag (10. Februar) zum letzten Mal gesehen.
  • Seither gibt es keine Spur zu dem Vermissten – trotz Suchaktionen der Polizei, trotz öffentlicher Fahndung.
  • Bei seinem Verschwinden trug er blaue Jeans, eine braune Jacke und einen Strohhut. Der Vermisste wird als schlank, 1,80 bis 1,85 Meter groß beschrieben und hat rötliche, kurz rasierte Haare sowie einen Dreitagebart.
  • 14. Februar 2018: Eine Bäckereiverkäuferin will den 29-Jährigen in ihrem Laden in der Innenstadt von Buxtehude erkannt haben. Rund 20 Kilometer vom Hamburger Stadtteil St. Pauli entfernt.
  • Sonntag, den 18. Februar, sorgt ein Leichenfund am Elbufer für Aufregung. Doch die Polizei gibt Entwarnung. "Die Identität des Toten ist noch nicht eindeutig geklärt, allerdings gehen wir nicht davon aus, dass es sich um Liam Colgan handelt." (Sprecher der Polizei Hamburg)
  • 19. Februar: Videoaufnahmen einer Überwachungskamera am Gruner + Jahr-Verlagshaus zeigen den jungen Mann in der Nacht seines Verschwindens. Teilweise ist er darauf mit einem Passanten zu sehen, der ihm geholfen haben soll, nachdem Liam gestürzt war. Das bestätigt Colgans Familie nach Sichtung des Materials. Die Aufnahmen zeigen den Vermissten gegen 2:20 Uhr am 10 Februar. Liam Colgan bewegt sich von dort in Richtung Michelwiese. Auf einem weiteren Überwachungsvideo ist zu sehen, wie er gegen 2:30 Uhr ins Portugiesenviertel geht.
  • 21. Februar: Ein Zeuge will einen Mann mit Colgans Aussehen in der Nähe der Laeiszhalle gesehen haben, einem Konzerthaus in der Hamburger Innenstadt.
  • Neben der Polizei bittet auch die Familie von Liam Colgan in den sozialen Netzwerken um Hinweise zu seinem Verbleib.
  • 23. April: Gegen 6:30Uhr wird in der Hafencity eine männliche Wasserleiche geborgen. Laut Polizei handelt es sich wohl um Liam Colgan.
  • In der Jackentasche der Leiche sei der Führerschein von Colgan gefunden worden. Auch der Lucie Blackmann Trust (eine von der Familie für Presseangelegenheit beauftragte Stiftung, Anm. d. Red.) bestätigt den Tod.
Mehr
"Wir vermissen ihn schrecklich", sagen Freunde und Familie von Liam Colgan. Der 29-jährige Schotte verschwand vor zwei Monaten spurlos in Hamburg. Eine Homepage soll neuen Schwung in die Suche bringen.

Vor rund acht Wochen verschwand der Schotte Liam Colgan bei einem Reeperbahnbummel mit Freunden und Familienmitgliedern spurlos. Rund acht Wochen lang suchten Freunde, Familie, die Hamburger Polizei, aber auch wildfremde Menschen, nach dem 29-Jährigen - doch er ist weiterhin verschollen.

Angehörige und Bekannte starteten jetzt einen weiteren verzweifelten Aufruf: Auf einer eigens eingerichteten Internetseite rufen sie erneut dazu auf, bei der Suche nach Liam Colgan zu helfen und dessen Schicksal nicht zu vergessen. Der Aufruf richtet sich auch ausdrücklich an Menschen außerhalb Hamburgs: "Wir glauben, dass die Möglichkeit besteht, dass er sich in einer der Städte aufhält, die er früher schon mal in Deutschland besucht hat." Zahlreiche Fotos, die den Vermissten beim Feiern, mit Freunden, bei Ausflügen oder beim Singen zeigen, sollen helfen, Liam zu finden.

Liam Colgan: Postmitarbeiter, Musiker, Fußballfan

Auf der Homepage wurden weitere Fotos des Vermissten veröffentlicht
Auf der Homepage wurden weitere Fotos des Vermissten veröffentlicht
© Screenshot/findliamcolgan

Auf der Homepage wird deutlich, wie der 29-Jährige den Menschen in seinem Umfeld fehlt. Sie beschreiben ihn als "nett, freundlich und entspannt". Ein Postmitarbeiter, der es liebte, in seiner Freizeit mit seiner Band Musik zu machen oder Fußballspiele anzuschauen. Er sei überaus beliebt, vor allem seine zwei Nichten "himmeln ihn an. Sie und alle anderen vermissen ihn schrecklich", heißt es auf "findliamcolgan.com".

Um Liam wiederzufinden, setzen die Macher der Seite auf die Hilfe von Menschen in ganz Deutschland. "Drucken Sie das Suchplakat aus und hängen Sie es auf", "Spenden Sie für weitere Suchaktionen unter gofundme.com" und vor allem: "Senden Sie uns Ihre Ideen, die bei der Suche helfen können", so die verzweifelten Appelle.

Auch Liam Colgans Band "Waterday" will bald wieder mit ihrem Gitarristen und Sänger auf den Bühnen von Bars und Pubs stehen. Die Einnahmen aus dem Verkauf ihrer neuen Single "Best Kept Secret" sollen in die Suche nach Liam fließen, kündigt die Gruppe in einem Facebook-Post an: "Lasst uns Liam nach Hause bringen!"

Doch trotz aller Bemühungen: Zwei Monate nach dem Verschwinden des Schottens gehen so gut wie keine Hinweise mehr bei der Hamburger Polizei ein, sagte ein Sprecher dem stern. "Eine heiße Spur haben wir nicht." Doch Liams Freunde und Familie denken nicht ans Aufgeben. Sie sagen: "In welcher Situation er sich auch befinden mag, eines ist sicher: Er braucht unsere Hilfe."

+++ Lesen Sie hier im stern: "Sie feierten Junggesellenabschied auf der Reeperbahn. Es endete in einem Drama." +++
Mit diesem Foto sucht die Hamburger Polizei nach dem vermissten Schotten Liam Colgan
Mit diesem Foto sucht die Hamburger Polizei nach dem vermissten Schotten Liam Colgan
© Polizei

Liam Colgan verschwand in der Nacht vom 9. auf den 10. Februar 2018 während des Junggesellenabschieds seines Bruders auf der Hamburger Reeperbahn. Gegen 1.30 Uhr verließ er die Bar "Hamburger Veermaster". Etwa eine Stunde später wurde er rund anderthalb Kilometer entfernt von einer Überwachungskamer gefilmt. Seither fehlt von ihm jede Spur.

Mehrere Zeugen gaben in den Folgetagen an, den 29-Jährigen unter anderem in Buxthude im Südwesten Hamburgs gesehen zu haben. Mehrere groß angelegte Suchaktionen dort und in der Hansestadt blieben jedoch erfolglos. Bei seinem Verschwinden trug Liam Colgan eine blaue Jeans, eine braune Jacke und einen Strohhut. Er ist etwa 1,85 Meter groß, schlank und hat rötliche Haare.

Die Hamburger Polizei nimmt Hinweise auf seinen Aufenthaltsort unter der Telefonnummer (040) 428656789 entgegen.

Hamburg: Liam Colgan ist inzwischen zwei Monate verschwunden - doch die Familie gibt nicht auf
wue/fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker