VG-Wort Pixel

Internationale Reaktionen Verheerende Beirut-Explosion: "Unsere Herzen und Gebete sind bei den Menschen im Libanon"

[Sehen Sie im Video: Internationale Politiker äußern sich bestürzt nach verheerender Explosion in Beirut.]


Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut liegen Teile der libanesischen Hauptstadt in Trümmern. 


Es gibt über 100 Tote und Tausende Verletzte. 


Politiker aus aller Welt äußern sich bestürzt über die Katastrophe im Libanon.


Emmanuel Macron: "Ich drücke meine brüderliche Solidarität mit den Libanesen nach der Explosion aus, bei der heute Abend in Beirut so viele Opfer gefordert und Schäden verursacht wurden. Frankreich steht an der Seite des Libanon. Immer. Französische Hilfen und Ressourcen werden geliefert."


Joe Biden: "Unsere Herzen und Gebete sind bei den Menschen im Libanon und den Opfern der schrecklichen Explosion in Beirut. Ich fordere sowohl die Trump-Administration als auch die internationale Gemeinschaft auf, Hilfe für die tausenden Verletzten sofort zu mobilisieren."


Justin Trudeau: "Absolut tragische Nachrichten aus Beirut. Kanadier denken an alle, die verletzt wurden und an alle, die versuchen, einen Freund oder ein Familienmitglied zu finden, oder einen geliebten Menschen verloren haben. Wir halten sie in unseren Gedanken und sind bereit, ihnen auf jede Weise zu helfen. "


Wladimir Putin: "Wir in Russland teilen den Kummer der Libanesen. Den Familien und Freunden der Opfer richte ich mein Beileid und meine Unterstützung aus. Den Verletzten wünsche ich baldige Genesung."


Auch US-Präsident Donald Trump hat den Menschen in Beirut sein Mitgefühl ausgesprochen. Die USA stünden an der Seite des Libanon. Bei einer Pressekonferenz in Washington mutmaßte Trump allerdings über einen Bombenangriff. 


Der libanesische Regierungschef Hassan Diab erklärte in einer Fernsehansprache dagegen, dass 2750 Tonnen Ammoniumnitrat für die Explosion in einem Lagerhaus am Hafen verantwortlich seien. 
Mehr
Staatchefs und Regierungsvertreter aus aller Welt sprechen nach den tragischen Ereignissen in Beirut ihr Mitgefühl aus. Viele Politiker finden klare Worte und bieten schnelle Hilfen an.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker