HOME

Wegen Gewalt-Video: Prinz aus saudischer Königsfamilie verhaftet

Der saudische König hat einen Prinzen der Königsfamilie verhaften lassen. Grund ist ein Video, das sich rasend schnell im Internet verbreitete. Es zeigt den Prinzen, wie er einen anderen Mann quält.

Saudisches Königsfamilie Gewaltvideo

Eine Szene aus dem inkriminierten Video

Der saudi-arabische König Salman hat einen Prinzen der und seine Komplizen verhaften lassen. Grund ist ein Video, das auf Youtube veröffentlicht wurde. Es zeigt, wie der Prinz zwei Saudi-Araber misshandelt. Er bedroht beide mit einem Gewehr, eines der beiden Opfer blutet am Kopf. Das berichtet die "Washington Post".

In dem zusammengeschnittenen Video folgen weitere Szenen. In einer ist zu sehen, wie der mutmaßliche Prinz einen Mann schlägt, in einer weiteren Szene taucht eine große Anzahl von Whisky-Flaschen auf. Alkohol ist in dem muslimischen Land strengstens verboten.

Die Verhaftung erfolgte, nachdem das Video tausendfach im Netz geteilt wurde. Auf machte das Video unter einem Hashtag die Runde, der sich mit "Prinz misshandelt Bürger" übersetzen lässt.

Druck auf saudische Königsfamilie ist groß

Durch die weite Verbreitung wurde der Druck auf das saudische Königshaus offenbar so groß, dass es sich zum Handeln gezwungen sah. Schließlich hat früher versprochen, die Rechte der Bürger höher zu achten als Privilegien von Mitgliedern der Königsfamilie, schreibt die "Washington Post".


Saudi-Prinzen leben im wahrsten Sinne des Wortes fürstlich. Sie erhalten ein monatliches Taschengeld und genießen einen privilegierten Status, dennoch müssen auch sie sich mittlerweile dem Gesetz unterordnen. Dass sie nicht mehr unantastbar sind, zeigt auch ein Fall aus dem Jahr 2013. Damals wurde ein Prinz wegen Mordes für schuldig befunden und hingerichtet. König Salman ermahnte seine Landsleute jetzt, jeden Machtmissbrauch durch Prinzen der Königsfamilie anzuzeigen. Dazu muss man wissen: Die Saud-Familie hat mehrere tausend Prinzen.

Die Verhaftung des Prinzen fand in der gleichen Woche statt, in der auch eine junge Saudi-Araberin kurz in Gewahrsam genommen worden war. Sie hatte einen Videoclip veröffentlicht, der sie in einem kurzen Rock und mit offenen Haar zeigt. Der Clip gilt als Protest gegen die Unterdrückung der Frauen in Saudi-Arabien, wo strenge Kleidervorschriften herrschen, Frauen nicht selbstständig Autofahren dürfen und für eine Reise ins Ausland die Erlaubnis eines männlichen Bürgen brauchen. Auch dieser Clip verteilte sich tausendfach in der arabischen Welt und fand viel Zuspruch.

Religiöse Hardliner und Liberale streiten um Einfluss

Die Festnahme der jungen Frau wurde von konservativen Hardlinern im Land begrüßt. Gleichzeitig verurteilten liberal Gesinnte die Festnahme als rückwärts gewandt und ungerecht. Schließlich würden zahlreiche Saudi-Araberinnen es im Ausland auch nicht so genau mit den strengen Kleidervorschriften nehmen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren