HOME

Ruderboot-Unglück: Vermisster Junge tot

Das Ruderbootunglück von Leipzig hat offenbar ein tödliches Ende genommen: Die Polizei hat in einem Wehr eine Leiche gefunden. Dabei soll es sich um den seit zweieinhalb Wochen vermissten Zwölfjährigen handeln.

Der vor zweieinhalb Wochen vor einer Ruderregatta in Leipzig tödlich verunglückte Junge ist vermutlich gefunden worden. Suchkräfte entdeckten am Mittwoch am Elsterwehr eine Leiche, bestätigte die Polizei. Kleidung und Beschreibung deuteten darauf hin, dass es sich um den Zwölfjährigen aus Sachsen-Anhalt handeln könne. Die Identität stehe jedoch noch nicht zweifelsfrei fest.

Der vermisste Junge war am 13. April mit vier anderen Kindern in einem Ruderboot auf dem Weg zum Start einer Regatta. Sie stürzten an einem Wehr mehrere Meter in die Tiefe. Während die vier Kinder gerettet werden konnten, tauchte der Zwölfjährige nicht mehr aus dem Wasser auf.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel