HOME

AirAsia-Unglücksflug verpasst: Wie eine Hepatitis-Erkrankung eine ganze Familie vor dem Tod rettete

Verpasste E-Mails, schwere Krankheit: Während Suchkräfte das Wrack der verunglückten AirAsia-Maschine bergen, sind zwei Großfamilien überglücklich: Sie verpassten den Flug.

Dass eine Hepatitis-Erkrankung oder eine übersehene E-Mail sich eines Tages als Glücksfall für sie erweisen würde, hätten sie nicht erwartet: Wie CNN berichtet, verpassten gleich zwei Großfamilien AirAsia-Flug QZ8501 - die Maschine, die auf dem Weg von Surabaya in Indonesien nach Singapur abstürzte.

Sie konnten nicht ahnen, dass Missgeschicke ihre Lebensretter waren. So war die Familie von Inge Goreti Ferdiningsih ganz und gar nicht erfreut, als klar wurde, dass der Urlaub in Singapur ausfallen würde. Kurz vor der Abreise hatte sich Goreti Ferdiningsihs Vater mit Hepatitis infiziert - statt Spaß im Sea World Aquarium und Bootstouren stand also ein Familienausflug ins Krankenhaus an. Besonders ihre kleinen Söhne seien sehr enttäuscht darüber gewesen, so Goreti Ferdiningsihs gegenüber dem TV-Sender. "Aber nun sind wir einfach extrem dankbar für diese Krankheit."

Großes Glück hatte auch eine Beinahe-Passagierin namens Christianawaties. Die 36-Jährige und ihre Angehörigen wollten das Neujahrsfest in in Singapur feiern - Christianawatis Bruder hatte jedoch eine Mail von AirAsia übersehen, in der die Airline über die veränderten Abflugzeiten informierte. "Wir kamen also am Flughafen und stellten fest, dass wir viel zu spät waren", sagte die Frau der Nachrichtenagentur AFP.

Genau wie im Fall von Goreti Ferdiningsihsollte wollte auch bei Christianawaties die ganze Familie gemeinsam fliegen - die beiden Zufälle retteten damit gleich 15 Personen das Leben.

she
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.