HOME

Hitzewelle und Wirbelsturm: Wetterextreme in Indien: Zyklon vor der Westküste, 50 Grad im Norden

In Indien sind bereits 40 Menschen an den Folgen einer Hitzewelle gestorben. Temperaturen von über 50 Grad wurden gemessen. Nun tobt auch noch ein Zyklon vor der indischen Westküste. 

Indien: 48 Grad und Sturmböen mit 170 Km/h – Extremwetter macht Indern zu schaffen

Die höchste gemessene Temperatur, seit Beginn der Aufzeichnungen, beträgt 56,7 Grad in Kalifornien im Juli 1913. Indien ist nicht mehr weit davon entfernt den Hitzerekord zu brechen. In Rajasthan wurden 51 Grad gemessen. Die Bevölkerung leidet unter den Temperaturen. Bereits 40 Menschen sind an den Folgen gestorben.

Wie "Spiegel Online" berichtet, seien in der indischen Hauptstadt Delhi die Temperaturen am Montag auf 48 Grad gestiegen, an einigen Orten sei der Asphalt geschmolzen, 40 Prozent des Landes erlebe derzeit eine ungewöhnliche Trockenheit. Besonders die Arbeit im Freien sei lebensgefährlich. Nun wütet auch noch ein Zyklon an der indischen Westküste. 

Im Bundesstaat Gujarat wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 170 Kilometern pro Stunde aufgezeichnet. Durch einen Kurswechsel bewege sich der Zyklon "Vayu" weg vom Festland in Richtung Arabisches Meer, teilte die indische Meteorologiebehörde am Donnerstag mit.

Evakuierung an der Westküste Indiens

Hunderttausende Menschen wurden bereits in Sicherheit gebracht. In der westlichen Küstenregion von Gujarat blieben Schulen und Universitäten am Donnerstag geschlossen. Flüge in der Region wurden abgesagt. Fischern wurde geraten, bis Samstag nahe Gujarat, Karnataka und Maharashtra nicht in See zu stechen.

Tropische Wirbelstürme sind an der Küste Indiens keine Seltenheit, vor allem zwischen April und November. Wegen der Erwärmung der Meere fallen sie jedoch immer stärker aus. Im vergangenen Monat war der stärkste Zyklon seit 20 Jahren auf Indiens Ostküste getroffen und hatte große Zerstörung angerichtet. Mindestens 80 Menschen kamen ums Leben.

Der schlimmste Zyklon in der Geschichte Indiens habe, laut Tagesschau, im Jahr 1970 an der Küste gewütet. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern pro Stunde sei er durch Bangladesh gefegt. Mindestens 300.000 Menschen kamen dabei ums Leben.

Quellen: "Tagesschau" / "Spiegel Online"

Video: Dürre in Indien -  Baden mit Sand, statt Wasser
deb / DPA