VG-Wort Pixel

In 1300 Metern Meerestiefe Das "fliegende Spaghettimonster" gibt es wirklich

Manchmal muss man tief tauchen um die verborgenen Schätze des Meeres zu finden.
In dem Fall sind das über 1300 Meter unter der Wasseroberfläche vor der Küste Angolas. 
Hier entdecken die Taucher vom Ölkonzern BP ganz nebenbei eine ganz seltene Art und 
lassen die Youtube Gemeinde daran teilhaben: 
Das fliegende Spaghetti Monster, so jedenfalls taufen sie ihre Entdeckung.
Genau genommen zählt es zur Gattung der Staatsquallen. 
Sie können bis zu 10 Meter lang  
werden und fühlen sich in der dunklen Tiefe erst richtig wohl.
Mehr
Vor der angolanischen Küste machten Taucher in 1300 Metern Tiefe eine erstaunliche Entdeckung: ein seltenes Exemplar der sogenannten Staatsquallen. Ob seiner Tentakel tauften sie das Tier "Spaghettimonster".

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker