HOME
Mit Naturidylle oder Städten wie Wien und Budapest verbindet man die Donau. Doch Europas zweitgrößter Fluss ist mit Plastikmüll stark verschmutzt.

Müll im Fluss

Mehr Plastik als Jungfische in der Donau

Wiener Forscher wollten in der Donau eigentlich die Verbreitung von Fischlarven bestimmen, erhielten dabei aber erschreckende Ergebnisse: 4,2 Tonnen Plastikmüll treiben täglich bis ins Schwarze Meer.

Logisches Denken

Papageien sind so schlau wie Kleinkinder

Erfahrene "Nussknacker"-Affen

Schimpansen wählen ihr Werkzeug nach Gewicht

Physik auf der documenta

Die Schönheit der Quantenmechanik

Nach Tod Kim Jong Ils

Minimale Chance zur Kooperation Nordkoreas mit der IAEA

Gregor Mendel zum 189. Geburtstag

Google gratuliert mit einem Erbsen-Doodle

Nach zweimonatiger Besetzung

Wiener Polizei räumt Hörsaal

Kluge Baumeister

Ameisen nutzen Pilzgeflecht als Gerüst

Teenager-Schwangerschaften

Sexualkunde schützt vor Babys

Von Carsten Heidböhmer

Tierische Psychologie

Hunde werden neidisch

Quantenkryptografie

Schlüssel aus Licht

Tierlaute

Biologen belauschen Pandababy

Klimawandel

Problemzonen des Planeten

Verhaltensforschung

Hund erkennt Hundefoto

Haaranalyse

Blei-Medizin brachte Beethoven den Tod

Ernährungsumstellung mit rigiden Vorgaben ist selten erfolgreich - gönnen Sie sich ruhig mal ein Stück Schokolade

Ernährungsregeln

Abnehmen ohne Diät

Ernährungsregeln

Abnehmen ohne Diät

Doping-Historie

Berauschte Krieger und aufgeputschte Sennerinnen

Kinderfüße

Passt, wackelt und hat Luft

Bär Bruno

Halali zur Bärenjagd auf Finnisch

Winterschlaf

Sparschrumpf Murmeltier

Braunbär-Weibchen

Sexschutz für Nachwuchs

Quantenteleportation

Ein Hauch von Enterprise

Quantenkryptographie

Erste abhörsichere Banküberweisung