HOME

Erotik: "Ich habe die Wirtin gevögelt" – so schamlos stellte das antike Pompeji Sex zur Schau

Der Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. begrub Architektur, Kunst und Leben der Stadt Pompeji unter Asche und Staub. Die Zeit wurde augenblicklich eingefroren und zahlreiche Zeugnisse des damaligen Alltags mit ihr. Auf erstaunlich klare Weise zeigen eben diese Zeugnisse, dass das Leben der Menschen zu einem großen Teil aus ungeniertem Sex und äußerst offenherzigen Andeutungen bestand. 

In Pompeji haben sich zahlreiche erotische Darstellungen aus der Antike erhalten.

Themen in diesem Artikel