VG-Wort Pixel

Rock'n'Roll Dieses Musikvideo ist für Donald Trump das beste aller Zeiten

Donald Trump ist offenbar ein Riesen-Fan von "November Rain" von Guns N' Roses
Donald Trump ist offenbar ein Riesen-Fan von "November Rain" von Guns N' Roses
© Yin Bogu / Picture Alliance
Über den Musikgeschmack von US-Präsident Donald Trump war bisher nicht viel bekannt. Das ändert sich jetzt – dank einer Anekdote aus dem neuen Buch seiner ehemaligen Pressesprecherin Sarah Huckabee Sanders.

"November Rain" von Guns N' Roses ist das erste Musikvideo aus der Ära vor Youtube, das auf der Streamingplattform über eine Milliarde Klicks verzeichnen konnte. Inzwischen haben mehr als 1,4 Milliarden Menschen den spektakulären neunminütigen Kurzfilm der legendären Rockband aus Los Angeles abgerufen – und dieser Tage dürften noch einige Viewer hinzukommen.

Denn Donald Trumps ehemalige Pressesprecherin verrät in ihrem neuen Buch "Speaking For Myself" im Rahmen ihrer Erinnerungen an die Arbeit im Weißen Haus, dass der US-Präsident den Clip für "das beste Musikvideo aller Zeiten" hält. Trump habe Sanders und der damaligen Kommunikationsdirektorin Hope Hicks das Video sogar im Oval Office vorgespielt, sozusagen als Beleg für seine These – obwohl die beiden Frauen ihm gar nicht widersprochen hätten, wie Sanders berichtet.

Donald Trump, der mächtigste Fan von Guns N' Roses

Die Anekdote reicht zurück ins Jahr 2018, aber der Song läuft auch heute noch auf Wahlkampfveranstaltungen des Präsidenten, wie Jennifer Jacobs, Korrespondentin für "Bloomberg News" im Weißen Haus, zuletzt twitterte:

Damit dokumentiert Trump nicht zum ersten Mal sein Faible für Guns N' Roses, gehörte bislang doch unter anderem bereits deren Coverversion des Wings-Klassikers "Live And Let Die" zur festen Playlist seiner Rallys. Jener Song lief ebenfalls im Hintergrund, als Trump im Frühjahr einer Maskenfabrik einen Besuch abstattete, ohne selbst eine Maske zu tragen – der Clip zu diesem bizarren Moment sorgte seinerzeit für reichlich Spott in den sozialen Medien.

Allerdings beruht die Sympathie nicht auf Gegenseitigkeit, denn Guns-N'-Roses-Sänger Axl Rose hat sich in der Vergangenheit immer wieder deutlich gegen den Präsidenten positioniert. Bereits 2018 beklagte er in einem wilden Twitter-Rant die Tatsache, dass Trump die Musik seiner Band ohne Genehmigung auf politischen Veranstaltungen spiele. Zuletzt bezeichnete Rose den 74-Jährigen Anfang Juni als "abstoßendes Exemplar einer Person mit einer kranken Agenda".

Und trotzdem könnte jener User recht behalten, der bei Youtube unter dem "November Rain"-Clip prophezeit: "Egal, wie es ausgeht – das wird auf jeden Fall der Soundtrack der Wahlnacht." Oder wie es ein anderer Kommentator zum Video etwas allgemeiner formuliert: "Stellt euch vor, ihr sitzt im Oval Office und guckt euch das hier mit Donald J. Trump an. Was für eine Zeit, um am Leben zu sein."

tim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker