HOME

Großbritannien: Innenministerium fordert Illegale per SMS zur Ausreise auf

Im Kampf gegen illegale Einwanderer geht das britische Innenministerium seltsame Wege. Per Kurzmitteilung wurden fast 40.000 Menschen aufgefordert, Großbritannien zu verlassen - darunter auch Briten.

Von Alexander Meyer-Thoene

Sie sind aufgefordert, das Vereinigte Königreich zu verlassen, da Sie kein Recht haben, hier zu bleiben", besagte eine SMS die fast 40.000 Mal versandt wurde. Wie die britische Zeitung "Independent" berichtet, hat das britische Innenministerium das private Unternehmen Capita damit beauftragt, deratige Kurznachrichten zu versenden, um illegale Einwanderer zur Ausreise aufzufordern.

Abgesehen von der fragwürdigen Praxis das Problem der illegalen Einwanderung per SMS zu adressieren, ist der Behörde noch ein sehr unangenehmer Fehler unterlaufen: Unter den Empfängern der SMS befanden sich auch eine Reihe britischer Staatsbürger, die sich völlig legal im Land aufhalten.

Suresh Grover, Gründer der Anti-Rassismus-Initiative "The Monitoring Group", der seit 1966 einen britischen Pass besitzt, erhielt ebenfalls eine der besagten Kurznachrichten. "Ich war absolut schockiert und entsetzt als ich die Nachricht erhielt."

Hunderte Beschwerden beim Innenministerium

Auch Bobby Chan, ein Fachanwalt für Einwanderungsrecht, erhielt die elektronische Bitte zur Auswanderung – und nahm es mit Humor: "Diese Nachricht hat mich sehr überrascht und ich fand sie sogar ganz lustig. Aber wenn eine ältere chinesische Person so eine Nachricht erhielte, würde sie sich große Sorgen machen."

In beiden Fällen kontaktierten die Betroffenen Capita um ein Begründung zu bekommen, warum sie solch eine Nachricht erhielten. Die Firma weigerte sich hierzu detaillierte Auskünfte zu geben – auch darüber wie sie an Telefonnummern gelangt sind. Nach Angaben des "Independent" sind bereits hunderte Beschwerden beim Innenministerium eingegangen.

Die Empörung darüber dürfte so schnell nicht abebben. Denn Capta versendet anscheinend ebenfalls eine SMS an illegale Einwanderer, die dem Aufruf gefolgt sind und das Land verlassen haben. Ihnen wüsncht das Unternehmen "eine angenehme Reise".

Themen in diesem Artikel