HOME

US-Präsidentschaftskandidatin: Amateurvideo zeigt Bilder von Clintons Schwächeanfall

Nach Hillary Clintons Schwächeanfall diskutieren die Amerikaner den Gesundheitszustand der Präsidentschaftskandidatin. Ein im Internet veröffentlichtes Amateurvideo zeigt nun verstörende Bilder.

Hillary Clinton

Da schien noch alles in Ordnung zu sein: Hillary Clinton bei ihrer Ankunft bei der Gedenkfeier

Es sind nur wenige Sekunden, aber sie wirken verstörend - und sie könnten Donald Trump mächtig in die Karten spielen. Nach Hillary Clintons Schwächeanfall während der Gedenkfeier zum 15. Jahrestag der Anschläge vom 11. September diskutieren nicht nur die USA über den Gesundheitszustand der Präsidentschaftskandidatin der Demokraten. Und eines scheint klar: Jedes Zeichen von Schwäche nutzt dem Republikaner.

Deshalb könnten die Bilder, die auf einem Amateurvideo zu sehen sind, auch fatale Folgen für die US-Präsidentschaftswahl haben. Auf dem im Internet veröffentlichten Video ist Clinton zu sehen, wie sie schwankend vor dem Fahrzeug steht, das sie wegfahren soll. Als sie einsteigen soll, scheint sie zu stolpern, kann sich alleine kaum auf den Beinen halten. Mitarbeiter müssen sie stützen, damit sie nicht fällt. Zuvor hatte sie die Gedenkfeier in New York wegen des Anfalls vorzeitig verlassen müssen.

Schwächeanfall bei Gedenkfeier: Video zeigt Clintons Moment des Taumelns



Gerüchte über schwere Erkrankung von Hillary Clinton

Clintons republikanische Wahlkampfgegner versuchen bereits seit einiger Zeit, Gerüchte über eine angebliche schwere Erkrankung Clintons zu streuen. Der frühere New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani, ein Unterstützer des republikanischen Kandidaten Donald Trump, hatte wiederholt gesagt, Clinton sei müde und sehe krank aus. Trumps Sprecherin Katrina Pierson bescheinigte Clinton vergangenen Monat gar Dysphasie, eine Krankheit, bei der das Sprachverständnis eingeschränkt ist.

Hillary Clinton legt nach ihrem Schwächeanfall eine kurze Wahlkampfpause ein. Die US-Präsidentschaftskandidatin sagte Termine in Kalifornien ab. Spekulationen um ihren Gesundheitszustand trat ihr Wahlkampfteam jedoch entgegen. Nach Angaben ihrer Ärztin leidet Clinton seit einigen Tagen an einer Lungenentzündung. Nach der Einnahme eines Antibiotikums gehe es ihr aber schon wieder besser.

car / AFP