HOME
Donald Trump blickt nach oben.

Parade am Nationalfeiertag

Überraschende Rede: Donald Trump lobt völlig uneitel etwas, das nicht er selbst ist

Kein Feuer und Zorn, sondern Lob und Huldigung war am US-Nationalfeiertag von Donald Trump zu hören. Bei seinem Auftritt in Washington hielt der Meister der Aufmerksamkeit eine überraschend uneitle Rede. Letztlich aber ging es dennoch nur um ihn.

Von Niels Kruse
Donald Duck wird 85: Alles Gute zum Geburtstag, Onkel Donald!

Donald Duck

Alles Wissenswerte zum 85. Geburtstag

Prinz Charles und Herzogin Camilla waren bei Donald Trump im Haus des US-Botschafters in London zu Gast

Donald Trump

Das gab es für Prinz Charles zu Essen

Mueller-Bericht: Was bedeutet der Report für Donald Trump?
Meinung

Trump of the Week

Was der Mueller-Report uns über Trump und die Russlandaffäre verrät – und wie es weitergeht

Donald Trump

Spione in Mar-a-Lago: Warum Trumps Lebensstil ein Sicherheits-Alptraum ist

Von Malte Mansholt
Mar-a-Lago

Mar-a-Lago

Chinesin mit Schadsoftware verschafft sich Zutritt zu Trumps Luxusresort

Treffen in der brasilianischen Botschaft in Washington: Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro (r.) und Stephen Bannon, ehemaliger Chefstratege von US-Präsident Donald Trump.

Brasiliens Präsident in Washington

Bolsonaro trifft Trump - und zuvor noch jemand anderen. Raten Sie mal, wen?

Von Marc Drewello
Donald Trump und Donald Trump Jr

Ermittlungen von Justizausschuss

Demokraten gegen Trump: Mit diesen Fragen bläst die Opposition zur Jagd auf den Präsidenten

Von Niels Kruse
Das Trump International Hotel in Washington

Haushaltsstreit in Washington

Historische Stätten wegen "Shutdown" reihenweise geschlossen - doch die in Trumps Hotel bleibt offen

Donald Trump und James Mattis gehen künftig getrennte Wege
Pressestimmen

Reaktionen auf Mattis-Rückzug

"Man hat das unbestimmte Gefühl, Zeuge eines Zerstörungsakts zu sein"

"Ich würde mir selbst eine Eins plus geben": US-Präsident Donald Trump

"Wie eine geölte Maschine"

Die zehn bemerkenswertesten Zitate aus Trumps neuem Fox-Interview

Zahlreiche US-Amerikaner protestierten in den vergangenen Wochen gegen die Nominierung von Brett Kavanaugh

Umstrittener Richterkandidat

Showdown im Fall Brett Kavanaugh - ein Mann spaltet die USA

Donald Trump steht am Rednerpult vor der UN-Vollversammlung. Auf das Bild ist ein Trump-Tweet montiert

Rede vor UN

Präsident als "Lachnummer der ganzen Welt": Alter Trump-Tweet bekommt traurige Aktualität

Amtseinführung Trump Menge

"Größte Menge aller Zeiten"?

Weißes Haus ließ Bilder von Trumps Amtseinführung manipulieren

Carl Bernstein

Trump greift Watergate-Reporter Carl Bernstein verbal an

US-Präsident Donald Trump (M.), sein früherer Anwalt Michael Cohen (l.) und Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort

Gerichstverfahren

Trump-Vertraute Cohen und Manafort schuldig - US-Präsident schwer belastet

Omarosa Lara Trump

Ex-Mitarbeiterin im Weißen Haus

15.000 Dollar fürs Nichtstun - Trumps Team soll Omarosa Schweigegeld angeboten haben

Von Niels Kruse
Donald Trump und Omarosa Manigault-Newman
Pressestimmen

Omarosa gegen Donald Trump

US-Pressereaktionen: "Lehrling erledigt Chef. Ein Bösewicht ist das Verderben des anderen"

Omarosa

Ex-Trump-Mitarbeiterin

America's most hated: Alle hassen Omarosa

Von Niels Kruse

Vor Gipfel in Singapur

Trump und Kim, "die beiden Diktatoren" - als Fox News versehentlich "die Wahrheit" sagte

Steve Bannon verfolgt seine politischen Ziele verstärkt in Europa - im Sinne Trumps?

Trumps Ex-Berater

Nach Aus im Weißen Haus: Wie Steve Bannon im Hintergrund an Europas Ordnung rüttelt

Von Dieter Hoß
Donald Trump steigt aus

Finanzbericht offengelegt

Donald Trump hat seinem Anwalt die Summe erstattet, die der an Stormy Daniels gezahlt hat

Merkel und Trump

Deutsch-Amerikanische Beziehungen

Merkel zum zweiten Mal zu Besuch in Donald Trumps Weißen Haus

Donald Trump Michael Cohen

Michael Cohen

Wechselt Trumps Anwalt die Seite und packt gegen den US-Präsidenten aus?

Von Niels Kruse
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(