VG-Wort Pixel

Rede vor UN Präsident als "Lachnummer der ganzen Welt": Alter Trump-Tweet bekommt traurige Aktualität

"Es war großartig. Es sollte für Lacher sorgen, aber es war großartig."
US-Präsident Donald Trump hat bei seinem Auftritt bei der UN-Generaldebatte am Dienstag für lautes Gelächter gesorgt.
Im Wahlkampfstil lobt Trump mal wieder seine eigenen Leistungen:
"In weniger als zwei Jahren hat meine Regierung mehr als fast jede andere Regierung in der Geschichte unseres Landes erreicht. Das ist wahr. Ich habe diese Reaktion nicht erwartet, aber es ist okay."
Später will Trump über den Spott hinweggehen: seine Rede sei mit Absicht humorvoll gewesen.
"Es war großartig. Es sollte für Lacher sorgen, aber es war großartig."
Auch wenn die anderen UN-Mitgliedstaaten die USA weiterhin als wichtigen Partner sehen, durchschauen die meisten Trumps Masche.
Das Chaos, das im Weißen Haus herrscht, gilt mittlerweile als allgemein bekannt.
Das Gelächter sollte sich Trump daher zu Herzen nehmen. 2014 twitterte er während Barack Obamas Präsidentschaft:
"Wir brauchen keinen Präsidenten, der eine Lachnummer vor der ganzen Welt ist. Wir brauchen einen großartigen Führer, einen Siegertypen und Strategiegenie."
Mehr
US-Präsident Donald Trump spricht vor der UN-Vollversammlung - und die Abgeordneten lachen über ihn. Trump ist etwas passiert, wovor er seinen Amtsvorgänger Barack Obama 2014 per Tweet gewarnt hatte.

Ein US-Präsident redet vor den Vereinten Nationen - und die Zuhörer lachen über ihn. Was vor wenigen Jahren völlig undenkbar war, ist unter Donald Trump bittere Realität. Seine Rede vor der UN-Vollversammlung begann Trump mit Eigenlob für seine Politik. "In weniger als zwei Jahren hat meine Regierung mehr als jede andere Regierung in der Geschichte unseres Landes erreicht", sagte der US-Präsident - und erntete erstes Kichern. "Das ist wahr", sagte Trump daraufhin verdutzt. Daraufhin brandet Gelächter auf. Trump hält kurz inne und sagte dann: "Ich habe diese Reaktion nicht erwartet, aber es ist okay." Nach der Sitzung behauptete Trump, die Lacher seien beabsichtigt gewesen.

Donald Trump steht am Rednerpult vor der UN-Vollversammlung. Auf das Bild ist ein Trump-Tweet montiert
US-Präsident Donald Trump hat 2014 getwittert, man brauche keinen Präsidenten, der für die ganze Welt eine Lachnummer sei. Nun hat die UN-Vollversammlung bei einer Rede über Trump gelacht
© John Moore/Getty Images/AFP, Donald J Trump/Twitter

Nun ist also etwas passiert, vor dem Trump schon 2014 mit Bezug auf seinen Amtsvorgänger Barack Obama gewarnt hatte: der US-Präsident als Lachnummer. Am 9. August 2014 twitterte Donald Trump: "Wir brauchen keinen Präsidenten, der für die ganze Welt eine Lachnummer ist. Wir brauchen einen wahrhaft großen Anführer, ein Genie in Strategie und Siegen. Respekt!"

Trump hält sich selbst wahrscheinlich für "einen wahrhaft großen Anführer, ein Genie in Strategie und Siegen". Zumindest viele in der UN-Vollversammlung halten ihn offenbar für eine Lachnummer. Das ist Obama nie passiert.

Im Video: "Trump kritisiert Deutschland für Nord Stream 2 – Heiko Maas reagiert mit Kopfschütteln" 

Die Rede fällt insgesamt zahmer aus, als noch vor einem Jahr, bei seinem ersten Auftritt. Damals drohte er die Zerstörung Nordkoreas an, heute streckt er zwischendurch sogar die Hand aus, macht Angebote für ein Miteinander ohne gegenseitige Einmischung. Den ganz klaren Trennschnitt zwischen einer Wahlkampf-Tirade und einer Rede an die Weltgemeinschaft bekommt der US-Präsident aber dieses Mal nicht hin.

tkr mit DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker