Irak Islamisten schießen Transportmaschine ab


Die militante Gruppe Gruppe Ansar al Islam hat im Irak eine britische Militär-Transportmaschine abgeschossen. Bei dem Anschlag sind bis zu 15 Soldaten getötet worden.

Am Tag der Wahlen im Irak ist eine britische Militärmaschine vom Typ C-130 Hercules abgeschossen worden. Die britische Nachrichtenagentur PA berichtete unter Berufung auf Militärkreise, es seien etwa zehn, aber höchstwahrscheinlich nicht mehr als 15 Soldaten ums Leben gekommen sein.

Der britische Außenminister Jack Straw erklärte am Montag, es handele sich dabei um den schwerwiegendsten Zwischenfall mit britischen Truppen seit Beginn des Irak-Kriegs.

Zu den Abschuss haben sich militante Islamisten der Gruppe Ansar al Islam bekannt. In einer im Internet verbreiteten Mitteilung hieß es, ihre Kämpfer hätten das niedrig fliegende Flugzeug mit einer Panzerabwehrrakete abgeschossen. Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums stürzte die Maschine vom Typ Hercules C-130 am Sonntagnachmittag etwa 30 Kilometer nordwestlich von Bagdad ab.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker