HOME

London: Die Chronik der Anschläge

Die schrecklichen Ereignisse des Tages im Überblick.

Sie haben Flash deaktiviert oder nicht installiert. Oder Sie benutzen ein iOS-Gerät.

Mit einem erst als technisches Problem gesehenen Zwischenfall in der Londoner U-Bahn-Station Liverpool Street begann eine Serie von Anschlägen in der britischen Hauptstadt. Die Entwicklung in chronologischer Reihenfolge (MESZ) nach Angaben des britischen Senders BBC und anderer Medien:

16.57

Paddick sagt, dass es nicht klar sei, ob der Bekennerschreiben der al Kaida Gruppe echt ist.

16.44

Der stellvertretende Polizeipräsident, Brian Paddick, sagt, dass es keine Verhaftungen gegeben hat.

16.41

Stellvertretender Chef der Ambulanz, Russel Smith, sagt, dass insgesamt 45 Menschen behandelt wurden, teils mit schweren und lebensgefährlichen Verletzungen. Weitere 300 wurden mit minderen Verletzungen behandelt.

16.26

Die Polizei sagt, dass durch die drei Explosionen mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen sind und bestätigt weitere Tote nach der vierten Explosion.

14.22

Die Polizei sagt, dass die Bombe in dem Zug an der Station Edgware Road explodierte als ein zweiter Zug vorbei fuhr.

13.53

Der Britische Innenminister sagt dem Unterhaus, dass es vier Explosionen gab und dass die U-Bahn den ganzen Tag geschlossen sein wird. Man werde später entscheiden ob der Busverkehr seinen Dienst wieder aufnimmt.

13.51

Rettungsdienste sagen CNN-Reporter William Chamberlain, dass alle Überlebenden aus der Station Kings Cross evakuiert wurden und dass die Zahl der Toten im zweistelligen Bereich liegt.

13.35

Scotland Yard korrigiert die Anzahl der Explosionen auf vier. Drei im U-Bahnsytem und eine in einem Bus. Die U-Bahnstationen waren: Russell Square/Kings Cross, Moorgate, Aldgate/Liverpool Street und Edgware Road. Der Bus explodierte nahe der Station Tavistock Sqare.

13.27

Polizei und Krankenhäuser sagen Reuters, dass es insgesamt 185 Verletzte gab. Davon wurden zehn schwer verletzt und sieben lebensgefährlich.

13.15

Eine bisher unbekannte Gruppe, die sich "al Kaida Gruppe des Jihad in Europa" nennt übernimmt Verantwortung für die Anschläge auf einer Internetseite. Diese Behauptung kann vorerst nicht bestätigt werden

13.00:

Premierminister Tony Blair bestätigt beim G8-Gipfel in Schottland, dass es sich um Terroranschläge handelt und kündigt Rückkehr nach London an.

12.40:

Die Londoner Polizei bestätigt mindestens zwei Tote.

12.07:

Der gesamte Busverkehr in London wird eingestellt.

11.53:

Der britische Innenminister Charles Clarke spricht in einer offiziellen Verlautbarung von "furchtbaren Verletzungen".

11.46:

Die Polizei bestätigt mehrere Schwerverletzte, aber keine Todesopfer.

11.24:

Scotland Yard spricht von "mehreren Explosionen".

11.14:

Eine Bombe explodiert in einem Bus.

11.02:

Scotland Yard spricht von "ernsthaften Vorfällen".

10.41:

Weitere Vorfälle in den Haltestellen King’s Cross, Old Street und Russell Square werden gemeldet.

10.33:

Ein weiterer "Zwischenfall" an der Haltestelle Edgewater wird gemeldet. Der gesamte U-Bahn-Verkehr wird eingestellt.

10.24:

Erste Berichte der Transportpolizei über Verletzte.

10.15:

Erste Berichte über eine Explosion in der U-Bahn.

09.49:

Die Transportpolizei erfährt von einem "technischen Problem" im Finanzdistrikt nahe der U-Bahn-Station Liverpool Street.

DPA / DPA