Acht-Parteien-Bündnis Politikberaterin über neue Regierung in Israel: "Diese Koalition ist ein akrobatisches Konstrukt"

Naftali Bennett soll für die nächsten zwei Jahre das Amt des Regierungschefs in Israel übernehmen.
Naftali Bennett soll für die nächsten zwei Jahre das Amt des Regierungschefs in Israel übernehmen.
© Yonatan Sindel / Picture Alliance
In Israel hat eine Koalition von Rechten und Linken die Ära Netanjahu beendet. Politikberaterin Melody Sucharewicz erklärt, was die neuen Regierungsparteien eint und was das Bündnis für den Nahostkonflikt bedeutet.

Frau Sucharewicz, in Israel hat sich ein Mehrparteienbündnis auf die Bildung einer Koalition geeinigt – ohne Benjamin Netanyahu. Ist das das Ende von „King Bibis“ politischer Karriere?

Das ist möglich. Es ist aber auch möglich, dass er in Zukunft noch einmal Präsident wird oder eine andere Art des politischen Comebacks feiert. Denn wenn es eine Sache gibt, bei der sich in Bezug auf Netanjahu alle einig sind, dann das: Er ist ein einmaliger politischer Stratege, der sich selbst als unverzichtbaren Führer für Israel sieht. Trotzdem gilt für den Moment: Die Ära Bibi ist vorerst vorbei.  

Was bedeutet die Niederlage für ihn?

Mehr zum Thema

Newsticker