HOME
"Gelbwesten"-Kundgebung in der Nähe von Paris

"Gelbwesten"-Proteste in Frankreich flauen fünf Monate nach ihren Beginn ab

In Frankreich sind erneut tausende Anhänger der "Gelbwesten"-Bewegung auf die Straße gegangen - allerdings so wenige wie nie zuvor. Nach Regierungsangaben beteiligten sich am Samstag landesweit 22.

Frankreich Wahl

Kampf ums Präsidentenamt

Wahlgang im Zeichen des Terrors

Von Andrea Ritter
Niclas Pieczkowski in Aktion

Handball-WM 2017

Bad Boys wahren weiße Weste - Glandorf kommt

Patrick Wiencek vor dem Tor von Nawaf Almutairi

Handball-WM 2017

Deutschlands Bad Boys spazieren ins Achtelfinale

Die Handball-WM 2016 verläuft für Andreas Wolff bisher gut

Handball-WM 2017

Chile verzweifelt an unbezwingbarem Wolff

Handball WM: Deutschland schlägt Chile

WM-Pflicht erfüllt

Deutsche Handballer besiegen Außenseiter Chile mit 35:14

Goldbarren

Schatz im Wert von 3,5 Millionen

Franzose findet 100 Kilo Gold in geerbtem Haus

Der Ort der Tragödie in Rouen: 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand in der Bar Cuba Libre zu löschen.

Tragödie in Frankreich

Feuer in Bar - 13 junge Menschen sterben bei Geburtstagsfeier

Polizisten am Tatort in Frankreich: In der Kirche nahmen zwei Angreifer Geiseln, einen Priester töten sie

Kirchenattentat in Frankreich

Terrorist trug bei Tat elektronische Fußfessel

In dieser Kirche in Frankreich töteten die mutmaßlichen Terroristen einen Priester

Anschlag auf Kirche in Frankreich

Ein weiteres Schreckensszenario ist Realität geworden

Polizisten stehen nahe der Kirche, wo sich die Geiselnahme in Saint Etienne du Rouvray ereignet hat

Terroranschlag in Frankreich

Geiselnehmer in Kirche berufen sich auf Islamischen Staat

Polizei in Frankreich

Kirche in Frankreich

Polizei erschießt Geiselnehmer - Hollande: "schändlicher Terroranschlag"

Symbolbild: Ein Obdachloser soll nach dem Fund einer Frauenleiche in der Nähe von Rouen mehrere Wochen lang in ihrer Wohnung gelebt haben

Frankreich

Obdachloser soll in Wohnung von Toter gehaust haben

Stinkende Gaswolke zieht durch Frankreich

Tour de France

Greipel nach schwerem Sprintsieg überglücklich

Südfrankreich

Lehrerin nach Schweigeminute für Attentäter suspendiert

Der 600. Geburtstag von Jeanne d'Arc

Politisch missbraucht und auf ewig verehrt

Prozess in Frankreich

30 Jahre Haft für Kannibalen von Rouen

Prozess um Kannibalismus im Gefängnis in Frankreich begonnen

Mordprozess in Frankreich

Häftling isst Lunge seines Zellengenossen

100 Jahre Simone de Beauvoir

Die gleichberechtigte Frau im Schatten Sartres

Kannibalismus

Gefangener isst Herz eines Mithäftlings

Phänomen "Zizou"

Späte Rache für Zidane

Frankreich

Die Unruhen greifen auf andere Städte über

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(