HOME

Tot im Hotel: Gift und Stromschläge

Israelische Agenten haben nach Angaben der Hamas einen ranghohen Funktionär der militanten Organisation in Dubai getötet.

Israelische Agenten haben nach Angaben der Hamas einen ranghohen Funktionär der militanten Organisation in Dubai getötet. Bei dem Toten soll es sich um einen der Gründer des militärischen Flügels der Hamas handeln, Mahmud al Mabhuh.

Der 50-Jährige sei in seinem Hotelzimmer "vergiftet und durch einen Stromschlag getötet worden", erklärte ein Hamas-Sprecher am Freitag in Damaskus. Beweise für eine israelische Verwicklung wurden nicht vorgelegt. Die israelische Regierung wollte sich zunächst nicht äußern.

Der Vorfall habe sich am 19. oder 20. Januar zugetragen, hieß es auf der Hamas-Website. Die Meldung sei mit gut einwöchiger Verspätung veröffentlicht worden, um die Suche nach "den israelischen Agenten, die in diese Operation verwickelt waren", nicht zu erschweren, erklärte die Hamas.

Laut Hamas war der in Syrien lebende Mabhuh in die Entführung und Tötung zweier israelischer Soldaten im Jahr 1989 verwickelt. Die Organisation kündigte Israel Vergeltung an. Die Leiche Mabhuhs wurde am Freitag in einem palästinensischen Flüchtlingslager nahe Damaskus bestattet. Mehr als 2.000 Palästinenser nahmen daran teil.

APN / APN
Themen in diesem Artikel