VG-Wort Pixel

USA TV-Prediger und Impfgegner Marcus Lamb stirbt mit 64 Jahren an Corona

Marcus Lamb
Trauerbanner auf Marcus Lambs Sender-Website "Daystar"
© Screenshot/Daystar.com / stern
In den USA ist der Fernsehpriester und Impfgegner Marcus Lamb an den Folgen von Covid-19 gestorben. Zusammen mit seiner Frau hatte er sein Millionenpublikum vor der "tödlichen Gefahr durch eine Impfung" gewarnt.  

Erneut ist in den USA ein impfkritischer TV-Prediger an Corona gestorben: Marcus Lamb, 64 Jahre alt, Gründer des christlichen Fernsehsenders "Daystar". "Schweren Herzens geben wir bekannt, dass Marcus Lamb, Präsident und Gründer von Daystar Television Network, nach Hause gegangen ist, um beim Herrn zu sein", schrieb der Sender auf Twitter.

Beten statt Impfen

Laut der "New York Times" hatte der Fernsehpriester regelmäßig die Wirksamkeit von Corona-Impfungen bezweifelt. Zudem hätten er und seine Frau Joni, ebenfalls Moderatorin, Verschwörungstheorien verbreitet. Im Frühjahr behaupteten sie, das Vakzin sei tödlich. Stattdessen riet das Paar seinen Zuschauern "zu beten".

Kurz vor Lambs Tod hatte Joni Lamb dem Sender NBC zufolge gesagt: "Beten Sie dafür, dass seine Lunge von Covid befreit wird, und beten Sie, dass sein Sauerstoffspiegel ansteigt, damit wir ihn nach Hause bringen können." Ihr Mann war wegen seiner Infektion am 18. November ins Krankenhaus eingeliefert worden. Schon zwei Wochen zuvor hatte Lamb hustend seinen letzten TV-Auftritt. Sein Sohn bezeichnete die Covid-19-Erkrankung als "spirituellen Angriff des Feindes".

Marcus Lamb erreichte 100 Millionen Haushalte

Marcus Lamb wurde im Südstaat Georgia geboren und begann schon mit 15 Jahren zu Predigen. Rund zehn Jahre später, 1981, gründete er die "Word of God Fellowship", 1997 dann den TV-Sender "Daystar" mit dem er 100 Millionen Haushalte erreichte.

Erst im August war der erzkonservative Impfgegner und Fernsehmoderator Dick Farrell an Corona gestorben. Vor 13 Monate erlag der ebenfalls impfkritische TV-Prediger Irvin Baxter Covid-19.

Quellen: NBCDeadline.com, "New York Times"

nik / tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker