HOME

Warnung des Auswärtigen Amtes: Deutsche sollen Libyen sofort verlassen

Wegen anhaltender Kämpfe zwischen rivalisierenden Milizen in Libyen hat das Auswärtige Amt alle Deutschen zur sofortigen Ausreise aufgerufen. Zudem wird dringend vor Reisen dorthin gewarnt.

Das Auswärtige Amt hat alle Deutschen zur Ausreise aus Libyen aufgerufen. Die Lage in dem nordafrikanischen Land sei "extrem unübersichtlich und unsicher", hieß es in der am Wochenende aktualisierten Reisewarnung des Außenministeriums. "Gerade auch deutsche Staatsangehörige sind einer deutlich ansteigenden Anschlags- und Entführungsgefahr ausgesetzt."

In der Hauptstadt Tripolis liefern sich rivalisierende libysche Milizen seit zwei Wochen Gefechte um den internationalen Flughafen. Die USA zogen wegen der heftigen Kämpfe am Samstag ihr Personal aus der Botschaft in Tripolis ab, die in der Nähe des Flughafens liegt. Die Mitarbeiter wurden mit einem von Kampfjets und Militärhubschraubern abgesicherten Konvoi auf dem Landweg nach Tunesien gebracht.

Seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al Gaddafi im Jahr 2011 liefern sich in Libyen rivalisierende Milizen Kämpfe um die Vorherrschaft und Kontrolle einzelner Städte. Selbst die Regierung ist auf ihre Hilfe angewiesen, da es keine funktionieren Sicherheitskräfte gibt.

ivi/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel