HOME

Winterzeit: EU nicht einig - kommt die Abschaffung der Zeitumstellung doch nicht?

Eigentlich schien der Fall klar: Nach dem deutlichen Ergebnis einer Online-Abstimmung kündigte die EU-Kommission an, die halbjährliche Zeitumstellung abzuschaffen. Doch jetzt kommt die Initiative womöglich zum Stillstand.

Zeitumstellung

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es wieder soweit: Die Uhren in weiten Teilen Europas werden um eine Stunde auf Winterzeit zurückgestellt. Eine für viele Menschen offenbar lästige Pflichtübung, von der sie nach dem Willen der EU-Kommission in Zukunft eigentlich befreit werden sollten. In einer Online-Umfrage hatte sich die überwältigende Mehrheit der 4,6 Millionen Teilnehmer für eine Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellung ausgesprochen. Die EU-Kommission hatte daraufhin angekündigt, den Willen der Online-Voter zügig umzusetzen - womöglich schon im kommenden Jahr.

In der EU schlagen die Uhren offenbar doch nicht im Gleichklang

Doch nun steht das Aus nach Angaben aus Diplomatenkreisen wieder auf der Kippe. Die Haltung etlicher EU-Staaten sei eher zögerlich, es gebe noch eine Menge offener Fragen, hieß es zuletzt in Brüssel. In den meisten Hauptstädten liefen derzeit noch interne Beratungen.

Die EU-Kommission hatte vorgeschlagen, ab 2019 nicht mehr halbjährlich an der Uhr zu drehen. Die Länder sollen stattdessen selbst entscheiden können, ob sie dauerhaft Sommer- oder Winterzeit haben wollen. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssten mehrheitlich zustimmen, damit dies umgesetzt werden kann.

Österreich, das derzeit den Vorsitz unter den EU-Staaten innehat, hat sich bereits für eine ganzjährige Sommerzeit ausgesprochen. Allerdings will die Regierung in Wien sich mit den Nachbarländern für eine einheitliche Zeitzone in Mitteleuropa absprechen.

80 Prozent der Deutschen sind Umstellen leid

Für die Deutschen scheint der Fall klar zu sein. In einer Forsa-Umfrage für die Krankenkasse DAK-Gesundheit hatten sich 80 Prozent dafür ausgesprochen, den Wechsel zwischen Normal- und Sommerzeit abzuschaffen. Beinahe jeder Zweite (48 Prozent) favorisiert die dauerhafte Sommerzeit in Deutschland. Als Hauptgrund geben 88 Prozent der Befürworter an, dass es dann abends länger hell ist. 54 Prozent fühlen sich während der Sommerzeit nach eigenem Bekunden fitter, und mehr als jeder Dritte (37 Prozent) glaubt, die Sommerzeit sei gesünder für den Körper.

Twitter-Reaktionen: Zeitumstellung abschaffen? "Die können uns doch nicht dauerhaft eine Stunde Schlaf wegnehmen"
kng / DPA