HOME

Treffen in New York: "Welcher Franz?" Angela Merkel, Königin Máxima und ein sehr kurioses Missverständnis

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in New York zufällig die niederländische Königin Máxima getroffen. Kameras hielten den Moment fest – und damit auch ein sehr lustiges Missverständnis der beiden Damen.

Trafen sich zufällig, verstanden sich mäßig: Bundeskanzlerin Angela Merkel (ohne Hut) und Königin Máxima

Trafen sich zufällig, verstanden sich mäßig: Bundeskanzlerin Angela Merkel (ohne Hut) und Königin Máxima

AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande der UN-Veranstaltungen in New York vor wenigen Tagen zufällig die niederländische Königin Máxima getroffen und im Gespräch mit der Adeligen kam es zu einem sehr kuriosen Missverständnis. Das geht aus einem kurzen Clip des Treffens hervor, der seit einigen Tagen im Internet zu sehen ist und besonders seit dem Wochenende auf Twitter kursiert.

In dem Video ist zu sehen, wie die beiden Damen, umringt von Sicherheitspersonal, Journalisten und Assistenten, am Straßenrand in der US-Metropole stehen und kurz auf Englisch miteinander sprechen.

Die Königin der Niederlande berichtet, dass sie "erst kürzlich mit Frankreich über die Frauenbewegung" gesprochen habe. Das englische "France" scheint die Kanzlerin etwas zu verwirren, sie verzieht das Gesicht. "Mit wem?", fragt sie erstaunt. "With France", also "mit Frankreich" erwidert Máxima, woraufhin Merkel noch verwirrter guckt und sagt: "Which Franz?" also "welcher Franz?" Erst jetzt fällt der Groschen bei der Kanzlerin. "Ach so!", ruft sie auf Deutsch aus. "With France, not Franz!" Die beiden Frauen und auch alle um sie herum fangen sofort an zu lachen. Merkel nimmt Máxima kurz an den Händen, wünscht ihr noch "eine schöne Zeit" und geht weiter. 

Merkel: Belustigte Reaktionen auf Twitter

Ursprünglich war das Video von dem skurrilen kurzen Gespräch bereits am 24. September von niederländischen Nutzern auf Twitter hochgeladen worden. Erst in den vergangenen Stunden verbreitete es sich rasant und führte zu zahlreichen belustigten Reaktionen. "Erinnerungen an Helmut Kohl kommen auf: 'You can say you to me!'", twittert etwa ein Nutzer. "Sie meint natürlich Beckenbauer!", witzelt ein anderer und ein wiederum anderer will das "Originalmeme" dazu gefunden haben: 

 Manch einer hat auch Verständnis für die kurzzeitige Verwirrung bei der Kanzlerin: "Kennen wir nicht alle die Momente, in denen wir erst mal auf der Leitung stehen? Mensch bleiben. Wer ohne Fehler ist, werfe das erste Schwein", heißt es in einem Tweet.

Quellen: Youtube / Twitter 

fin
Themen in diesem Artikel