HOME

Auf dem Weg der Genesung: Linken-Parteichef Lafontaine nach Krebs-OP aus Krankenhaus entlassen

Der Linken-Parteichef Oskar Lafontaine ist nach seiner Krebsoperation aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Er befindet sich weiter auf dem Wege der Besserung und wird sich nun auf die notwendigen Schritte für eine vollständige Genesung konzentrieren", teilte die Linksfraktion am Donnerstag in Berlin mit.

Der Linken-Parteichef Oskar Lafontaine ist nach seiner Krebsoperation aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Er befindet sich weiter auf dem Wege der Besserung und wird sich nun auf die notwendigen Schritte für eine vollständige Genesung konzentrieren", teilte die Linksfraktion am Donnerstag in Berlin mit.

Der 66-Jährige, der in seiner saarländischen Heimat auch Chef der Landtagsfraktion ist, verließ die Universitätsklinik in Homburg demnach am Mittwoch, knapp eine Woche nach der Operation wegen Prostatakrebses.

Bundestagsfraktionssprecher Hendrik Thalheim sagte weiter: "Lafontaine wird wie angekündigt zu Beginn des neuen Jahres unter Berücksichtigung seines Gesundheitszustandes und der ärztlichen Prognosen darüber entscheiden, in welcher Form er seine politische Arbeit weiterführen wird."

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel