HOME

Medienbericht: BKA verhinderte in den vergangenen neun Jahren wohl 13 Anschläge in Deutschland

Nicht weniger als 13 Terroranschläge haben deutsche Sicherheitsbehörden seit 2010 verhindert. Zumindest ist das die Zahl, die das BKA laut einem Medienbericht nennt. Doch die wirkliche Zahl könnte höher liegen.

Ein Trupp voll vermummter Bundespolizisten verlässt nach eine Razzia ein Grundstück

Polizeirazzia in Leipzig im März dieses Jahres

DPA

Den Anschlag am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 mit zwölf Toten hat das Bundeskriminalamt (BKA) nicht verhindern können. Auch wenige Monate zuvor kamen bei einer Messerattacke in einem Zug bei Würzburg und bei einem Selbstmordanschlag in Ansbach im Juli 2016 Menschen in Deutschland durch Terror ums Leben.

In anderen Fällen sieht das anders aus, wie "RP Online" unter Berufung auf das BKA in Wiesbaden berichtet. Demnach haben deutsche Sicherheitsbehörden seit 2010 insgesamt 13 Terroranschläge verhindert. Alle hätten einen islamistischen Hintergrund gehabt. Fünf der Anschläge seien in Nordrhein-Westfalen geplant gewesen.

Auf der Liste der vereitelten Terrortaten stehen etwa ein geplanter Sprengstoffanschlag und ein Schusswaffenattentat der sogenannten Düsseldorfer Zelle aus dem Jahr 2011. Den missglückten Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof von 2012 listet das BKA ebenso auf wie das vereitelte Attentat auf den Vorsitzenden der Partei Pro NRW.

Verhinderte Terroranschläge in fast ganz Deutschland

Aber auch in Chemnitz, Ludwigshafen, Schwerin, Niedersachsen, Karlsruhe und dem Raum Frankfurt konnten laut der Zeitung islamistische Anschläge verhindert werden. Aus den Jahren 2016 und 2017 nennt das BKA noch zwei Anschläge auf Bundeswehrsoldaten, nennt aber keine Orte dazu - genauso wenig wie zu einem Vorfall aus diesem Jahr, bei dem es Festnahmen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gab. Dabei könnte es sich um eine Razzia am 30. März handeln, bei der die Polizei in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg zehn mutmaßliche Islamisten festgenommen hat. Bestätigt ist dieser Zusammenhang allerdings nicht.

RP berichtet, das BKA habe weitere Anti-Terror-Einsätze aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen wollen. Es könnte also sein, dass die wirkliche Zahl der verhinderten Anschläge noch höher liegt als nun bekannt.

Geheime Übung: Berliner Polizei probt Terror-Ernstfall – 550 Einsatzkräfte beteiligt

Quellen: RP-Online

tkr