HOME

Sicherheitsbehörde

Delikte von Gefährdern sollen bundesweit gespeichert werden

Stuttgart - Polizei und Sicherheitsbehörden sollen künftig auch einfache Delikte islamistischer Gefährder bundesweit speichern. Darauf haben sich die Innenminister bei ihrer Herbstkonferenz in Magdeburg verständigt, wie eine Sprecherin des baden-württembergischen Innenministeriums mitteilte. Damit soll die Sicherheit vor Anschlägen erhöht werden. Der Informationsaustausch zu Gefährdern soll damit schneller und besser werden.

Bericht: Sicherheitsbehörden entdecken neue Cyberattacke

Bundestag

Partei-Mailaccounts attackiert

Bericht: Sicherheitsbehörden entdecken neuen Cyberangriff

Seehofer warnt vor schleichendem Sicherheitsverlust

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel

Bundesregierung bestreitet Einflussnahme auf Erdogan-Pressetermin im Kanzleramt

Falschmeldungen auf dem Handy?

Chefs der US-Sicherheitsbehörden warnen Wähler vor Manipulation durch Russland

IS plante für 2016 offenbar Terroranschlag in Deutschland

Medienbericht

IS plante für 2016 offenbar Terroranschlag in Deutschland - Ermittler durchkreuzten Vorhaben

Polizisten durchsuchen eine Wohnung in Rotterdam

Niederländische Polizei vereitelt "großen Terroranschlag"

V.l.n.r.: Dieter Romann (Bundespolizei), Holger Münch (BKA) , Hans-Georg Maaßen (Verfassungsschutz) und Bruno Kahl (BND) posieren vor der Orangerie von Schloss Charlottenburg

"Kritik am Zerrbild"

Maaßen holt sich Streicheleinheiten beim Familientreffen der Sicherheitsbehörden

Die Auseinandersetzung in Dresden

Dresden

Brisante Wende im "Frontal 21"-Fall: Pegida-Pöbler ist Mitarbeiter des LKA Sachsen

Von Daniel Wüstenberg
Ein historisches Foto von der Geiselnahme in Gladbeck vom 17. August 1988
stern-Spezial zum Jahrestag

Gladbecker Geiseldrama

Freundin bezweifelt offizielle Version zum Tod Silke Bischoffs

Das Grab von Silke Bischoff in Heiligenrode

Gladbeck-Geisel erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei und Medien

US-Präsident Donald Trump in Pennsylvania

Trump nennt Einmischung Russlands in US-Wahl "Schwindel"

Hongkong-Flagge vor der Skyline

Hongkongs Polizei will Unabhängigkeitspartei verbieten lassen

Polizeieinsatz bei Festnahme des Tunesiers in Köln

Tunesier gelang laut Ermittlern Anfang Juni Herstellung von hochgiftigem Rizin

Innere Sicherheit

Survivor, Patriot und Drohnen - wie die deutsche Polizei aufrüstet

Von Daniel Wüstenberg
MIt dem Handy kann der Nutzer geortet werden.

Deutsche Sicherheitsbehörden verstärken heimliche Handyüberwachung

Personen vor einer Stellwand mit Fotos der G20-Fahndung und Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar
Interview

Hamburg

Datenschützer nennt G20-Großfahndung "problematisch" und "fragwürdig"

Von Daniel Wüstenberg
Polizisten begleiten in Karlsruhe einen Verdächtigen

Festnahme in Karlsruhe

Verdächtiger Islamist lange Zeit observiert - plante er einen Auto-Anschlag?

Die Eisfläche vor dem Karlsruher Schloss

Strobl spricht nach Karlsruher Festnahme von "sehr ernste Bedrohung"

Rimini

Italien

Gruppenvergewaltigung in Rimini: Drei Männer festgenommen

Terrorismus auf dem Berliner Weihnachtsmarkt: Auch Attentäter Anis Amri war als Gefährder eingestuft (Archivbild)

Terrorismus

Dschihadist, Islamist, Gefährder - was ist das eigentlich?

Von Daniel Wüstenberg
Die Regierung der Türkei hat nach Angaben der "Welt" Listen von Oppositionellen an die Bundesregierung geschickt (Archivbild)

Nach Putschversuch

Wie die Türkei deutsche Behörden in den Kampf gegen Kritiker einspannt

FBI-Direktor James Comey

Neue Checkliste

Mit diesen 48 Fragen will das FBI Terroristen überführen