VG-Wort Pixel

Dioxin-Skandal Bärbel Höhn fordert stärkeres Eingreifen des Bundes


Mehr Kontrollen gefordert: Bärbel Höhn, Fraktionsvize der Grünen, hat den Umgang des CSU-geführten Verbraucherschutzministerium mit dem Dioxin-Skandal kritisiert. Die bisherigen Aktionen zur Eindämmung der Krise seien nicht ausreichend.

Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn hat von Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) ein verstärktes Eingreifen des Bundes bei Dioxin-Kontrollen gefordert. "Man muss stärkere Vorgaben machen des Bundes, was die Zahl der Kontrollen angeht", sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Was die Ministerin den Bundestagsabgeordneten bisher an Aktionen vorgestellt habe, sei zu wenig. "Frau Aigner versteckt sich hinter den Zuständigkeiten der anderen." Dabei sei unklar, wie sie ihre Forderungen umsetzen wolle. Höhn forderte, dass Aigner ihre Vorschläge schnell umsetzt. Im jüngsten Skandal war Dioxin in Eier und Fleisch geraten.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker