HOME

Reaktionen auf Merz bei Maischberger: "Wenn Merz kein Lobbyist ist, ist der BER ein Flughafen in Betrieb"

CDU-Politiker Friedrich Merz hat die AfD für den Mord an Walter Lübcke in die Mitverantwortung genommen.  Im ARD-Talk "Maischberger" kritisiert er gleichzeitig Angela Merkel. Im Netz kommentieren die Nutzer den Auftritt des früheren Fraktionschefs. 

Reaktionen auf Merz bei Maischberger: "Wenn Merz kein Lobbyist ist, ist der BER ein Flughafen in Betrieb"

Friedrich Merz sieht die AfD in der Mitverantwortung für die Entwicklung, die zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke geführt hat.

"Wir haben es mit einer fatalen Verrohung der Sprache und Umgangsformen zu tun." (Merz bei "Maischberger")


Und wo Umgangsformen verrohten, "geschehen politische Anschläge", sagte Merz in der ARD-Sendung "Maischberger“. Zugleich kritisierte Merz Bundeskanzlerin Angela Merkel.

"Die AfD gäbe es vom Namen gar nicht, wenn das Wort alternativlos nicht in die Politik eingeführt worden wäre." (Merz bei "Maischberger")

Merz als Kanzlerkandidat der CDU?

Auf die Frage nach einer möglichen Kanzlerkandidatur antwortet der frühere Unionsfraktionschef ausweichend.

  • Tweet: Ich verwette mein rechtes Ei, dass Merz Kanzlerkandidat wird
  • Tweet: Die gespielte Bescheidenheit von Merz bei Maischberger schreibt: ICH WILL DA REIN!
  • Tweet: Finde Friedrich Merz nicht verkehrt und er wäre schon damals die bessere Wahl gewesen als AKK. Könnte ihn mir gut als Kanzler vorstellen, sofern er dürfte.
  • Tweet: Merz bei Maischberger, etwas zu arrogant, aber deutlich besser als AKK in der Argumentation.

Kritik an "selbstherrlichem Macher" Merz

Viele Twitter-User kritisieren das Auftreten des CDU-Politikers.

  • Tweet: Merz bei Maischberger. Für mich verkörpert er genau den Politiker, der vollkommen überholt ist. Selbstherrlich, arrogant den "Macher" darstellend. Ich kann mit ihm überhaupt nichts anfangen.
  • Tweet: Lasst euch nicht von Merz blenden. Er ist ein guter Redner, aber genauso schlimm wie die anderen seiner Partei. Vielleicht Sofa schlimmer wegen seines hohen Talents zur Manipulation.
  • Tweet: Wenn Friedrich Merz kein Lobbyist ist, ist der BER ein Flughafen in Betrieb.
  • Tweet: Ich mag Friedrich Merz irgendwie. Ich finde diese Mischung aus Arroganz und Intelligenz irgendwie gut. Ich weiß, dass mir da nicht viele folgen können – es ist aber so.
  • Tweet: Merz scheint ja ein guter Wirtschaftsmann und eine wichtige Stütze der CDU zu sein. Aber er ist sehr von sich überzeugt und hört sich gerne reden. Ein wenig Trump'scher Narzismus steckt in ihm.

Merz auch Vertreter der Geringverdiener und Mittelschicht?

Andere vermissen eine klare Kante gegenüber der AfD.

  • Tweet: Mit anderen Worten: Merz schließt eine Koalition mit der AfD aus, solange die Union trotzdem an der Macht bleiben kann. Sollte das nicht der Fall sein, ist als alles möglich. Soviel zu seiner "deutlichen" Abgrenzung zum Rassismus der AfD.


Oder kritisieren fehlende Lösungsansätze für Geringverdiener und die Mittelschicht.

  • Tweet: Auch hier vermisse ich bei Herrn Merz eine Ansprache. Er redet von Aktien, Deutschland groß machen am Markt, aber nichts über Geringverdiener oder der Mittelschicht. Von Lösungen ganz zu schweigen. Ich denke, er ist der falsche Mann. Ach was, die CDU ist die falsche Partei generell.

Einen ironischen Ausblick zur Merz'schen Agenda gibt Twitter-User Marc Bot.

  • Tweet: Was Merz’ Enkel in 30 Jahren machen? Mit dem Flugtaxi von der Privatschule an den Nordseestrand von Aachen fliegen, dabei einen Nestlé-Müsliriegel mit negativer Zuckermenge naschen und auf die untere Mittelschicht mi weniger als 5 Millionen Euro Vermögen herabblicken.
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(