HOME

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin: Ein Wutbrief an die Pegida-Wutbürger

Die Pegida-Demonstranten wissen offenbar nur wenig über Weihnachten - und noch weniger von Statistik. Jan Rosenkranz sorgt sich jetzt auch um das Abendland.

So sehen Wutbürger aus. Aber habe sie Grund zur Wut?

So sehen Wutbürger aus. Aber habe sie Grund zur Wut?

Do they know it’s Christmas? Oder besser auf Deutsch, weil sonst das Abendland zu Schaden kommt: Wissen sie eigentlich, dass Weihnachten ist? Diese Wutbürger und Abstiegsangstgeplagten, diese Europäischen Patrioten und Retter des Abendlandes - man möchte jeden einzelnen, von denen, die auch heute Abend wieder ihr Unbehagen, ihre Wut auf die Politik und ihre Panik vor Islamisierung auf die sauberen deutschen Straßen tragen, doch sehr dringend dieses eine fragen:

Weißt Du eigentlich, dass Weihnachten ist?

Und weißt Du eigentlich, dass dieses Weihnachten, von dem jetzt wieder alle reden, mehr ist als Striezelmarkt und Kerzen auf der Tanne? Weißt Du eigentlich, worum es dabei geht? Hast Du schon mal von Maria gehört, die durch den Dornwald ging? Von Joseph, der an alle Türen klopfte und vergebens um Obdach bat für sich und seine hochschwangere Frau? Weißt Du noch, dass sie am Ende in einem Stall landeten, wo Maria zwischen Ochs und Esel ihr Kind gebären musste, Jesus sein Name, weil man sie, die Fremden, lieber nicht ins eigene Heim einlud?

Wenn Du Dich jetzt ein bisschen anstrengst - ich weiß, Du schaffst das, Du schaffst es ja sogar trotz bitterer Kälte vor die Haustür, obwohl Du keinen Dackel hast - dann fällt Dir sicher die Parallele auf, oder? Kleine Hilfestellung? Stall, Wohncontainer, Zeltstadt, Asylbewerberheim?

10.000 Wutbürger auf 4000 Muslime

Keine Angst, Wutbürger, niemand erwartet oder verlangt gar, dass Du ein Zimmer Deiner frisch gedämmten Platte räumen musst, dass Du den flutgestählten Keller Deines Reihenhäuschen opferst, um Flüchtlingen, womöglich gar Muslimen, Obdach zu gewähren. Schon klar, Dein Schicksal ist hart, es reimt sich auf Hartz-IV und auf Dynamo Dresden. Ja, sicher, Du hast das Elbflorenz mit eigenen Händen wieder aufgebaut - für keinen Lohn. Aber hast Du Dich mal gefragt, in einem stillen Moment, in dem auch Deine Wut mal Pause macht, in dem das Mitleid mit der eigenen harten Existenz kurz nachlässt, hast Du Dich da mal einen klitzekleinen Augenblick gefragt, wie es sich wohl anfühlen mag für all die Menschen, die Zuflucht suchen in Deinem schönen Abendland? Was Sie denken, wenn Sie Dich und die Deinen montags durch die Straßen ziehen sehen?

Nicht? Ach so, Du kennst so viele nicht persönlich. Nicht Deine Schuld, es liegt vermutlich daran, dass es so furchtbare viele ja nicht gibt in deinem Sachsenland. Weil von den vier Millionen Sachsen nur 2,2 Prozent Ausländer sind. Zu viele? Naja, in den meisten anderen Bundesländern sind es deutlich mehr, im Schnitt fast viermal mehr.

Weißt Du, Wutbürger, bei Dir daheeme ist es offensichtlich so: Ein Drittel Deiner Ausländer haben den Pass eines EU-Mitgliedstaates, sind also eher keine Muslime. Dazu kommen zehn Prozent Vietnamesen, die nur äußerst selten Moscheen bauen. Und acht Prozent Russen, die mit der Scharia wenig anfangen können. Das sind zusammen mehr als die Hälfte Deiner Ausländer. Genaugenommen beträgt laut sächsischem Innenministerium der Anteil von Muslimen an der Gesamtbevölkerung Deines Landes 0,1 Prozent.

Nee, lass mal, Wutbürger, ich hab das mal für Dich schon ausgerechnet: Das sind etwa 4000 Muslime in ganz Sachsen - Männer, Frauen und Kinder. Wenn Du heute Abend also wieder demonstrieren gehst, wie damals im Herbst '89, weil Du Dich endlich auch mal wieder mutig fühlen willst, inmitten 10.000 Gleichgesinnter - dann kommen zweieinhalb Wutbürger auf jeden einzelnen Muslim, und sei der noch so harmlos.

Kannst ja mal drüber nachdenken, während Deine Gans im Ofen brutzelt. Denn Du weißt ja, dass Weihnachten ist.

Jan Rosenkranz, geboren in Ost-Berlin, ärgert sich vor allem darüber, dass die Pegida-Bewegung den Namen "Montagsdemonstration" pervertiert. Auf Twitter können sie ihm hier folgen @RosenkranzJan