HOME

Rechenfehler-Nachspiel: Wolfgang Schäuble lädt HRE-Manager zum Rapport

Wolfgang Schäuble hat einem Bericht zufolge Vorstände der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) und ihrer Bad Bank zum Rapport bestellt. Grund ist ein Buchungsfehler in Höhe von 55,5 Milliarden Euro. Die Verantwortlichen sollen dem Bundestagsfinanzausschuss Rede und Antwort stehen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat einem Bericht zufolge Vorstände der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) und ihrer Bad Bank zum Rapport bestellt. Grund ist eine Fehlbuchung von 55,5 Milliarden Euro. Für kommende Woche sei ein Vorstand der HRE in das Finanzministerium einbestellt worden, berichtete der "Spiegel". Auch ein Vorstand der FMS Wertmanagement, der Bad Bank des Instituts, solle in Kürze bei Schäuble erscheinen,

Schäuble wolle von beiden wissen, wie es zu den Bilanzfehlern kommen konnte. Zu dem Bilanzierungsfehler, der die deutsche Staatsverschuldung mit einem Schlag um 2,6 Prozentpunkte auf 81,1 Prozent der Wirtschaftsleistung senkt, sei es offenbar gekommen, weil die FMS Wertmanagement Kursgewinne bei den Papieren, die in die Bank ausgelagert worden waren, als Verlust verbucht hatte. Unabhängig von den Fehlbuchungen habe die Bad Bank zudem Papiere und Derivate im Wert von rund 10 Milliarden Euro verkauft, schrieb der "Spiegel".

Nachspiel im Bundestagsfinanzausschuss

Auch der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsfinanzausschuss, Hans Michelbach, sagte am Sonntag in Berlin, die Bank-Verantwortlichen sollten dem Ausschuss Rede und Antwort stehen.

"Ich erwarte von der Führung der Bank im Bundestagsfinanzausschuss eine lückenlose Aufklärung dieses unfassbaren Fehlers von mehr als 55 Milliarden Euro bei der Abwicklung der Hypo Real Estate", sagte Michelbach. Bankintern müssten Konsequenzen gezogen werden. "Das schließt personelle Konsequenzen ausdrücklich ein." Der Vorgang sei geeignet, das Vertrauen in die Führung der Bank zu erschüttern.

Zugleich wies er die Kritik der SPD an Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) im Zusammenhang mit dem kapitalen Rechenfehler als "jüngstes Beispiel des fortgesetzten Politklamauks der Sozialdemokraten" zurück. Der Versuch, die Verantwortung dem Bundesfinanzminister zuzuschieben, sei mehr als nur unseriös.

kave/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(