A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Der Bundesfinanzminister

Wolfgang Schäuble ist der einzige Abgeordnete, der seit 1972 im Bundestag sitzt. Mehr politische Ämter als er hat kein Politiker ausgeübt, für das höchste Amt, das des Bundespräsidenten, war er nicht nur einmal im Gespräch. Schäuble war Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, Fraktionschef der Union, Parteivorsitzender, Kanzleramtsminister, Innenminister - und er ist, seit 2009, Bundesfinanzminister im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel. Schäubles Leben nahm 1990 eine dramatische Wende: Ein psychisch kranker Mann schoss auf ihn, seither sitzt er, von der Brust abwärts gelähmt, im Rollstuhl. Zuvor war er begeisterter Fußballer der Bundestags-Elf. Er spielte Linksaußen und pflegte, bevor er nach vorne stürmte, den gegnerischen Verteidiger zu fragen: "Na, kannste mithalten?" 2013 wurde er im dritten Kabinett von Angela Merkel und der zweiten großen Koalition im Amt des Bundesfinanzministers bestätigt. Politisch setzt Schäuble auf die G20 als Säulen für eine nachhaltige Weltwirtschaftsordnung des 21. Jahrhunderts.

Nachrichten-Ticker
Merkel empfängt ukrainischen Regierungschef Jazenjuk

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt heute den ukrainischen Regierungschef Arseni Jazenjuk in Bundeskanzleramt in Berlin.

Nachrichten-Ticker
Brüsseler Gespräche mit Griechenland ohne Durchbruch

Die von der griechischen Regierung in Brüssel vorgelegten Sanierungsvorschläge werden von den Geldgebern Medienberichten zufolge als unzureichend erachtet.

Online-Video-Interview mit Altkanzler
Online-Video-Interview mit Altkanzler
Helmut Kohl. Pur. Stundenlang.

Ein besonderes Geschenk zum 85. Geburtstag: Seit Sonntag stehen sechs Stunden Interview mit Altkanzler Kohl aus dem Jahr 2003 im Netz. Hohn, Herrschsucht und Historie inklusive.

Nachrichten-Ticker
Athen und Troika noch weit auseinander

Die Gläubiger-Institutionen sind offenbar mit der jüngsten griechischen Reform- und Sparliste bei weitem nicht zufrieden.

Nachrichten-Ticker
Kritik an Kabinettsbeschluss zu Kindergelderhöhung

Familien sollen nach dem Willen der Bundesregierung zwar mehr Geld erhalten, doch ist dies Opposition, Sozialverbänden und auch der mitregierenden SPD zu wenig.

Nachrichten-Ticker
Bundeskabinett beschließt Erhöhung des Kindergeldes

Das Bundeskabinett hat eine Erhöhung des Kindergeldes beschlossen.

Politik
Politik
Schwesig beharrt auf Steuerentlastung für Alleinerziehende

Die SPD dringt bei dem von der Koalition geplanten Entlastungspaket für Familien weiter auf mehr Geld auch für Alleinerziehende.

Nachrichten-Ticker
Bundeskabinett beschließt Erhöhung des Kindergeldes

Das Bundeskabinett hat eine Erhöhung des Kindergeldes beschlossen.

Nachrichten-Ticker
Grünen-Politikerin: Kindergelderhöhung ist unzureichend

Die familienpolitische Sprecherin der Grünen, Franziska Brantner, hat die geplante Kindergeld-Erhöhung und die Familienpolitik der Bundesregierung insgesamt als unzureichend kritisiert.

Politik
Politik
Athen will zu viel gezahltes Geld zurück

Im Schuldenstreit mit Griechenland geht nach den versöhnlichen Tönen zwischen Berlin und Athen das Tauziehen um rasche Finanzspritzen in eine neue Runde.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Wolfgang Schäuble auf Wikipedia

Wolfgang Schäuble ist ein deutscher Politiker und seit 2005 Bundesminister des Innern. Er ist das einzige amtierende Kabinettsmitglied, das bereits vor der Deutschen Wiedervereinigung als Minister der Bundesregierung angehörte: von 1984 bis 1989 war Schäuble Bundesminister für besondere Aufgaben sowie Chef des Bundeskanzleramtes, von 1989 bis 1991 bekleidete er schon einmal das Amt des Bundesinnenministers. Von 1991 bis 2000 übte er den Vorsitz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aus und zusätzlic...

mehr auf wikipedia.org