A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Der Bundesfinanzminister

Wolfgang Schäuble ist der einzige Abgeordnete, der seit 1972 im Bundestag sitzt. Mehr politische Ämter als er hat kein Politiker ausgeübt, für das höchste Amt, das des Bundespräsidenten, war er nicht nur einmal im Gespräch. Schäuble war Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, Fraktionschef der Union, Parteivorsitzender, Kanzleramtsminister, Innenminister - und er ist, seit 2009, Bundesfinanzminister im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel. Schäubles Leben nahm 1990 eine dramatische Wende: Ein psychisch kranker Mann schoss auf ihn, seither sitzt er, von der Brust abwärts gelähmt, im Rollstuhl. Zuvor war er begeisterter Fußballer der Bundestags-Elf. Er spielte Linksaußen und pflegte, bevor er nach vorne stürmte, den gegnerischen Verteidiger zu fragen: "Na, kannste mithalten?" 2013 wurde er im dritten Kabinett von Angela Merkel und der zweiten großen Koalition im Amt des Bundesfinanzministers bestätigt. Politisch setzt Schäuble auf die G20 als Säulen für eine nachhaltige Weltwirtschaftsordnung des 21. Jahrhunderts.

Politik
Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab

Die Euro-Partner lehnen einen neuen Schuldenschnitt für Griechenland ab. Für einen Forderungsverzicht gegenüber Athen gebe es nicht viel Unterstützung, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem in Brüssel.

Nachrichten-Ticker
Eurogruppe will Athen keine Zugeständnisse machen

Die Finanzminister der Eurozone setzen nach der Wahl in Griechenland auf einen Verbleib der neuen Linksregierung im Euro.

Nachrichten-Ticker
Eurogruppe will Athen keine Zugeständnisse machen

Die Finanzminister der Eurozone setzen nach der Wahl in Griechenland auf einen Verbleib der neuen Linksregierung im Euro.

Nachrichten-Ticker
Eurogruppe will Athen keine Zugeständnisse machen

Die Finanzminister der Eurozone setzen nach der Wahl in Griechenland auf einen Verbleib der neuen Linksregierung im Euro.

Wirtschaft
Wirtschaft
Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt für Griechenland ab

Griechenland will auch mit der neuen Regierung unter Alexis Tsipras in der Eurozone bleiben. Doch was wird aus dem Rettungsprogramm und den Schulden? Europa wartet auf Ansagen aus Athen.

Nachrichten-Ticker
Schäuble: "Niemand drängt Griechenland etwas auf"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält es noch für zu früh, um über den künftigen Umgang mit der neuen Linksregierung in Griechenland zu beraten.

Nachrichten-Ticker
Schäuble: "Niemand drängt Griechenland etwas auf"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält es noch für zu früh, um über den künftigen Umgang mit der neuen Linksregierung in Griechenland zu beraten.

Nachrichten-Ticker
Schäuble: "Niemand drängt Griechenland etwas auf"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält es noch für zu früh, um über den künftigen Umgang mit der neuen Linksregierung in Griechenland zu beraten.

Fakten zur Parlamentswahl
Fakten zur Parlamentswahl
Hat Deutschland wirklich noch Kriegsschulden bei Griechenland?

300 Milliarden Euro soll die Bundesrepublik den klammen Griechen schulden. Wird die nächste Athener Regierung das Geld tatsächlich versuchen einzutreiben? Fragen und Antworten zur Parlamentswahl.

Wirtschaft
Wirtschaft
Finanzmärkte eilen nach EZB-Beschluss von Rekord zu Rekord

Die Anleger feiern immer noch die angekündigte neue Geldflut der EZB. Zugleich hält die Debatte um den Nutzen und die Gefahren des historischen Schrittes an. Kritik kommt weiter vor allem aus Deutschland, wo auch am lautesten weitere Reformen in den Euroländern angemahnt werden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Wolfgang Schäuble auf Wikipedia

Wolfgang Schäuble ist ein deutscher Politiker und seit 2005 Bundesminister des Innern. Er ist das einzige amtierende Kabinettsmitglied, das bereits vor der Deutschen Wiedervereinigung als Minister der Bundesregierung angehörte: von 1984 bis 1989 war Schäuble Bundesminister für besondere Aufgaben sowie Chef des Bundeskanzleramtes, von 1989 bis 1991 bekleidete er schon einmal das Amt des Bundesinnenministers. Von 1991 bis 2000 übte er den Vorsitz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aus und zusätzlic...

mehr auf wikipedia.org