VG-Wort Pixel

Deutschland-Koalition Reiner Haseloff im zweiten Wahlgang in Sachsen-Anhalt gewählt

Sehen Sie im Video: Reiner Haseloff im zweiten Wahlgang in Sachsen-Anhalt gewählt.




Die neue Deutschland-Koalition aus CDU, SPD und FDP in Sachsen-Anhalt hat Reiner Haseloff erst im zweiten Wahlgang zum Ministerpräsidenten des ostdeutschen Bundeslands gewählt. Der Amtsinhaber erhielt im Magdeburger Landtag am Donnerstag 53 Stimmen, mit Nein votierten 43 Abgeordnete, es gab eine Enthaltung. Der CDU-Politiker nahm die Wahl unmittelbar an. Die Fraktionen der Koalition aus CDU, SPD und FDP haben zusammen 56 der insgesamt 97 Abgeordneten. Der 67 Jahre alte Haseloff wollte seine dritte Amtszeit eigentlich mit einer klaren Mehrheit im ersten Wahlgang beginnen. Dort stimmten in geheimer Abstimmung aber nur 48 Abgeordnete für ihn. Die CDU hatte bei der Landtagswahl Anfang Juni ihre Position als stärkste Partei verteidigen können. Bis dahin regierten die Christdemokraten in einer Koalition mit SPD und Grünen. Nach der Wahl entschied die CDU sich für eine Koalition mit SPD und FDP, die erste dieser Art in Deutschland überhaupt.
Mehr
Die neue Deutschland-Koalition aus CDU, SPD und FDP in Sachsen-Anhalt hat Reiner Haseloff zum Ministerpräsidenten gewählt. Im ersten Wahlgang hatte Haseloff die nötige Mehrheit noch verfehlt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker