HOME

Klingbeil: SPD stellt Handlungsfähigkeit wieder her

Berlin - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat bestätigt, dass Vizechef Olaf Scholz nach dem Rücktritt von Martin Schulz kommissarisch den Parteivorsitz übernehmen wird. Es sei wichtig gewesen, schnelle politische Handlungsfähigkeit herzustellen, sagte er in Berlin. Scholz ist der dienstälteste der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden. Er betonte, seine Funktion bis zum Sonderparteitag am 22. April sei eine «dienende». Präsidium und Vorstand der SPD hatten zuvor die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, einstimmig als künftige Parteichefin nominiert.

Nahles in Berlin

Analyse

Rebellion gegen den Nahles-Plan

Sigmar Gabriel

Geschmacklose Kritik

Sigmar Gabriel wollte einen Witz über Martin Schulz machen – nun bereut er seine Aussage

Nahles und Schulz

Parteilinke fordern Urwahl

Streit über schnellen Wechsel an der SPD-Spitze

SPD-Vize Olaf Scholz

SPD-Spitze bemüht sich nach Turbulenzen um Schulz um Beruhigung der Partei

Nahles für Schulz: SPD prüft sofortigen Wechsel im Vorsitz

Wechsel an Parteispitze

Nahles wird am Dienstag kommissarische SPD-Vorsitzende

Andrea Nahles greift nach der SPD-Führung.

SPD-Vorsitz

Nahles soll schon am Dienstag kommissarische SPD-Vorsitzende werden

Thomas Opperman,, Martin Schulz und Sigmar Gabriel. Auf diesem Foto von Ende Juni lächeln sie noch

Abservierter Außenminister

"Sigmar Gabriel ist ne dufte Type": So reagieren SPD-Politiker auf seinen Wutausbruch

Klingbeil: Unmut über Schulz keine Belastung für GroKo-Votum

Horst Seehofer, Angela Merkel und Martin Schulz

Koalitionsvereinbarung sorgt bei CDU und SPD für Diskussionen

Lars Klingbeil

SPD-Generalsekretär wirbt für Koalitionsvertrag: Wir haben guten Job gemacht

SPD-Chef Martin Schulz

GroKo-Neuauflage

Endspiel für Martin Schulz - das SPD-Beben

Analyse

Ein SPD-Beben in der CDU-Zentrale

Vor GroKo-Abstimmung: 24 339 Neueintritte bei der SPD

Vor GroKo-Abstimmung 24 339 Neueintritte bei der SPD

Eine Ampel zeigt alle drei Farben vor Berliner SPD-Zentrale

Koalitionsverhandlungen

GroKo hätte laut Umfrage keine Mehrheit - und jetzt kommt auch noch Karlsruhe ins Spiel

Groko vor Abschluss

SPD-Generalsekretär Klingbeil: Alle zu Lösungen gewillt

Die Spitzen von Union und SPD treffen sich am Montag zu einer neuen Runde Koalitionsverhandlungen.

GroKo

Union und SPD setzen die Koalitionsgespräche fort

Angela Merkel

Noch harte Nüsse zu knacken

GroKo-Verhandlungen in Verlängerung

GroKo-Unterhändler müssen noch harte Nüsse knacken

Union und SPD verhandeln weiter über Knackpunkte

GroKo-Verhandler vertagen sich

Klingbeil: Koalitionsverhandlungen werden morgen fortgesetzt