HOME

Wahl in Berlin: Neuer Auszählfehler

Die SPD verliert ein zweites Direktmandat an die Linke. Im Bezirk lichtenrade gab es Probleme bei der Stimmauszählung.

Bei der Auszählung der Berliner Abgeordnetenhauswahl hat es einen weiteren Fehler gegeben. Im östlichen Bezirk Lichtenberg wird so nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" (Dienstag) zum zweiten Mal ein Direktmandat von der SPD an die Linke fallen. Nach Angaben des Leiters der Geschäftsstelle der Landeswahlleitung, Geert Baasen, ändert sich dadurch aber nichts an den Mehrheitsverhältnissen im Abgeordnetenhaus.

Es ist bereits die dritte größere Panne nach der Wahl vom 18. September. Zweimal wurde falsch gezählt, einmal landeten Briefwahlunterlagen im Müll.

Baasen bestätigte der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag einen Zählfehler in einem Lichtenberger Wahlkreis. Dem genauen Ergebnis wollte er aber nicht vorgreifen. Der Bezirkswahlausschuss in Lichtenberg sollte am Nachmittag tagen, um das Ergebnis genau nachzuzählen.

ono/DPA / DPA