VG-Wort Pixel

Wiedervereinigung Neue Bundesländer ziehen in Rostock Bilanz


Drei Tage vor dem 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung treffen sich die Ost-Ministerpräsidenten in Rostock. Themen sind unter anderem Energie- und Gesunheitzspolitik sowie die Zukunft der EU-Förderung.

Kurz vor dem 20. Jahrestag der Wiedervereinigung haben sich die Regierungschefs der ostdeutschen Länder am Donnerstag in Rostock getroffen, um eine gemeinsame Zwischenbilanz zu ziehen. Die bisherigen Fortschritte und die noch bestehenden Aufgaben des Aufbaus sollen in einer "Warnemünder Erklärung" zusammengefasst werden. Gastgeber der Ost-Ministerpräsidenten-Konferenz, zu der auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet wird, ist Mecklenburg- Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD). Diskutiert werden auch energie- und gesundheitspolitische Themen sowie die Zukunft der EU-Förderung. Der Solidarpakt läuft noch bis 2019.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker