HOME

Zweiter Wahlgang: Leipzig wählt neuen Oberbürgermeister

Die Stadt Leipzig bekommt bald einen neuen Oberbürgermeister. Außer dem Amtsinhaber Burkhard Jung treten noch vier weitere Kandidaten an.

Die Wahl des Oberbürgermeisters von Leipzig ist am Sonntag in die entscheidende Runde gegangen. Insgesamt 435.600 Wahlberechtigte sind seit dem Morgen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Im ersten Wahlgang am 27. Januar hatte Amtsinhaber Burkhard Jung von der SPD nicht die erforderliche absolute Mehrheit erreicht. Er kam auf 40,2 Prozent.

Im zweiten Wahlgang reicht Jung nun die einfache Stimmenmehrheit, um im Amt zu bleiben. Außer ihm treten vier weitere Kandidaten an. Neben dem früheren Leipziger Polizeipräsidenten Horst Wawrzynski, der für die CDU ins Rennen geht, bewerben sich für die Linkspartei die Bundestagsabgeordnete Barbara Höll, der Sozialphilosoph Felix Ekardt (Grüne) und der unabhängige Kandidat Dirk Feiertag.

ds/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel