HOME

Forsa-Umfrage: Duo Schröder/Fischer schlägt Duo Merkel/Westerwelle

Vor die Wahl gestellt, wen sie lieber als Kanzler und Außenminister hätten, würde sich knapp die Hälfte der Bundesbürger für Kanzler Gerhard Schröder und Außenminister Joschka Fischer entscheiden, knapp ein Drittel der Deutschen würde lieber CDU-Chefin Angela Merkel und FDP-Chef Guido Westerwelle als Kanzler und Außenminister sehen.

Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des stern. 49 Prozent der Deutschen wünschen sich das Duo Schröder/Fischer, 30 Prozent bevorzugen das Duo Merkel/Westerwelle. Unentschieden in dieser Frage sind 21 Prozent der Deutschen. Anlass der Umfrage war die angebliche Äußerung des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chefs Edmund Stoiber, der kürzlich gesagt haben soll, die "ostdeutsche Protestantin" Merkel und der "Junggeselle aus Bonn" Westerwelle könnten Schröder und Fischer "nicht das Wasser reichen".

In der wöchentlichen Politumfrage von stern und RTL musste die Union im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt abgeben, sie kommt nun auf 43 Prozent. Die Sozialdemokraten stiegen um einen Punkt auf 26 Prozent. Ebenfalls einen Punkt gewannen die Liberalen, sie erreichen 8 Prozent. Wie in der Vorwoche liegen die Grünen bei 13 Prozent, die PDS bei 6 Prozent. Für "sonstige Parteien" würden sich 4 Prozent der Bürger entscheiden (minus 1).

(Datenbasis für Frage nach Kanzler und Außenminister: 1002 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 5. und 6. August. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte. Datenbasis für Parteipräferenz: 2504 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger zwischen dem 2. und 6. August. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte.)

Themen in diesem Artikel