VG-Wort Pixel

"Genießen Sie den Sommer 2019!" Friedrich Merz dankt auf Youtube seinen Followern – doch in den sozialen Medien kommt er gar nicht gut an

Friedrich Merz startet eine Charme-Offensive in den sozialen Netzwerken.


Dabei setzt der CDU-Politiker offenbar auch auf persönliche Nachrichten.


In diesem Youtube-Video verabschiedet sich Merz in den Sommerurlaub.


Dabei bedankt sich der 63-Jährige für die "beeindruckende" Anzahl seiner Follower auf Youtube, Facebook und Twitter. 


In einem anderen Video wirbt der Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats dafür, einander auch im Internet zuzuhören. 


Bisher kommt sein Auftritt in den sozialen Medien allerdings eher weniger gut an.


Einige Nutzer hinterfragen Merz' tatsächliche Bereitschaft zum Dialog mit dem Bürger.  


Es gibt aber auch positive Rückmeldungen auf Merz’ Kommunikationsstrategie.


2018 will Merz CDU-Parteivorsitzender werden, verliert die Wahl aber gegen Annegret Kramp-Karrenbauer.


Allerdings werden ihm nach wie vor Ambitionen auf das Kanzleramt nachgesagt.


Ob der Konservative mit seinen Auftritten in den sozialen Netzwerken bei seiner Wählerschaft punkten kann, bleibt abzuwarten. 
Mehr
CDU-Politiker Friedrich Merz hat sich über Youtube in die Sommerpause verabschiedet. In seinen Videos äußert er den Wunsch nach mehr politischer Diskussion in den sozialen Netzwerken. Diskutiert wird aber eher über ihn selbst.
<br/>

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker