VG-Wort Pixel

Vorsicht, Satire! George, der Wahlkampfbarde


Die FDP hat eine neue Wunderwaffe beim Stimmenfang: George Winter trällert in ihrem Namen gegen die Grünen. Gefallen dürfte der Partei das trotzdem nicht.
Von Timo Brücken

Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie George Winter* von den Jungen Liberalen, Kreisverband Köln! Nord! West! Den Mann mit der fein ziselierten Ausprache, den ausgeprägten Schneidezähnen und dem schönsten Busfahrerhemd der Welt. Der Traum aller Schwiegermütter. George mit E - wie Clooney, nur anders.

George ist die neueste Wahlkampfwaffe der FDP, er will "raus aus den Landesparlamenten und rauf auf die Bühnen". Und so singt er lieber statt zu agitieren, gegen den grünen Umweltwahn. Reimt "kleiner Ort im Osten" auf "Region auf verlorenem Posten" und "ein jeder freute sich schon sehr" auf "endlich rückt das Ende aller Plagen näher". Ganz große liberale Liedermacherkunst. Mal gesungen, mal gehaucht, mit geschlossenen Augen und zurückgeworfenem Kopf. Das Video ist wie ein Autounfall: Man will nicht hinsehen, kann aber auch nicht wegsehen.

Alles nur Satire

Doch George ist nicht echt. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: "George Winter ist eine unreale Kunstfigur, die auf der Bühne in verschiedene Rollen schlüpft und beim Publikum Unsicherheit und Komik erzeugt. George ist englischer Hooligan, Waldorlehrer, dm-Mitarbeiter und FDP-Politiker." Wobei seine Mission, Unsicherheit zu erzeugen, durchaus aufgeht. Die Parteien hoben so viele Skurrilitäten abgeliefert, dass die Grenzen zwischen Realität und Satire verschwimmen.

Auf Youtube glauben jedenfalls einige Kommentatoren an Georges Echtheit, nehmen ihn gar ernst genug, um gegen seinen Liedtext zu argumentieren.

Liebe Junge Liberale, das sollte euch zu denken geben.

*stern.de hat versucht, "George Winter" zu kontaktieren - aber der Künstler hält sich bedeckt. Er hat auch die Youtube-Funktion deaktiviert, die es erlaubt, sein Video auf anderen Seiten einzubetten. Daher finden Sie nur den Link zum Original im ersten Absatz dieses Artikels.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker