HOME

Premiere des Airbus A350-1000: Dieser Airbus macht der Boeing 777 Konkurrenz

Im Duell der Flugzeugbauer legt Airbus nach: In Toulouse ist das erste Exemplar einer verlängerten Version des Airbus A350 an Qatar Airways übergeben worden. Ab Samstag fliegt die Maschine im Liniendienst.

Airbus A350-1000

Die Bezeichnung 1000 bezieht sich nicht auf die Anzahl der gebauten Maschinen, sondern auf die Typbezeichung "Dash 1000": Das erste Exemplar dieser gestreckten Version, dem Airbus A350-1000, wurde an den Kunden Qatar Airways in Toulouse übergeben.

Bereits vor drei Jahren war Qatar Airways der Erstkunde für den erstmals seit vielen Jahren von Grund auf neu entwickelten Airbus, das Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A350-900. Inzwischen sind 20 Exemplare dieser Maschine an die arabische Fluglinie ausgeliefert worden. Auch bei Finnair, Lufthansa, Singapore Airlines, Thai und Cathay Pacific Airways kommt die A350 unter anderem zum Einsatz.

Jetzt hat die verlängerte Version Premiere, der Airbus A350-1000. In einer feierlichen Zeremonie hat das erste Exemplar wieder Qatar Airways erhalten. Die vor und hinter den Tragflächen im Rumpf auf insgesamt sieben Meter gestreckte Variante kann 44 Passagiere mehr transportieren als die Vorgängerversion.

Mit einer Reichweite von 14.800 Kilometern handelt es sich um ein Langstreckenflugzeug. Besondere Kennzeichen der A350-1000 sind die modifizierte Flügelhinterkante, das neue sechsrädrige Hauptfahrwerk und die stärkeren Trent-XWB-97-Triebwerke von Rolls-Royce.

Mehr Ellenbogenfreiheit in der Eco

In der Economy und Business Class, die bereits mit den neuen sogenannten Q Suites von Qatar Airways ausgestattet sind, finden insgesamt 327 Passagiere Platz. Durch die im Vergleich zur Boeing 787 um mehr als 20 Zentimeter breitere Kabine bei der identischen Anordnung von neun Sitzen pro Reihe in der Economy Class bedeutet dies mehr Platz für jeden: Die Sitze sind wie im großen Airbus A380 immerhin 18 Inch oder umgerechnet 45 Zentimeter breit.

Je nach Bestuhlung kann die A350-1000 bis zu 366 Passagiere befördern. Damit wird die neuste Airbus-Variante zur direkten Konkurrenz für die Boeing 777, dem bisher größten zweistrahligen Großraum-Langstreckenverkehrsflugzeug, das bereits seit 23 Jahren den Markt beherrschte. Von allen Varianten wurden bereits mehr als 1500 Maschinen von Boeing ausgeliefert.

Die Manager in Toulouse setzen deshalb sehr auf ihren Airbus A350-1000, von dem allein Qatar Airways 37 Maschinen bestellt hat. Qatar-Chef Akbar Al Baker möchte sogar noch mehr Exemplare bestellen, wie er bei der Übergabe-Zeremonie im Airbus-Werk verkündete.

+++ Lesen Sie auch: "Duell der Flugzeugbauer: Airbus versus Boeing - Wer ist die Nummer eins am Himmel?" +++

Der erste A 350 für Finnair wartet in Toulouse auf seine Auslieferung



Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(