HOME

In 11.000 Metern Höhe: Weit aus dem Cockpit gelehnt: Sind diese Selfie-Fotos echt?

Ist dieser Pilot zu leichtsinnig? Er öffnet im Reiseflug das Cockpitfenster und schießt mit der Selfie-Stange Bilder von sich und dem Flugzeug - über Rio, Dubai und Manhattan? Wir erklären den Trick seiner Instagram-Fotos.

Sein Arbeitsplatz liegt höher als so jedes Büro: über den Wolken. "Pilotganso", so nennt der sich der waghalsige Flugkapitän auf seinem Instagram-Account, sitzt hinter dem Steuerknüppel einer Boeing 737 und düst durch die Welt.

Er scheint gut rumzukommen, wie seine Bilder dokumentieren. Denn er macht nicht Fotos vor berühmten Sehenswürdigkeiten seiner Reiseziele am Boden, sondern noch in der Luft, wie diese Aufnahme über Rio de Janeiro zeigt.

Das Besondere seiner Luftaufnahmen: Er macht die Fotos nicht durch das Cockpitfenster, sondern öffnet dazu die Seitenscheiben, schiebt den Selfie-Stick nach draußen und drückt auf den Auslöser. Daumen hoch - fertig ist das perfekte Bild mit ihm im Vordergrund und dem New Yorker Stadtteil im Hintergrund. Doch wer genau hinschaut, dem fällt auf, dass das neue One World Trade Center in Manhattan fehlt. Dabei wurde es bereits vor drei Jahren fertiggestellt.

In den sozialen Netzwerken ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob diese Fotos echt sind. "Haben sie keine Angst", fragt einer. "Warum begeben sie sich in so große Gefahr?", möchte eine andere Person wissen. "Sie riskieren runterzufallen und die Passagiere in Gefahr zu bringen."

Die Erklärung: Da hat sich keiner zu weit aus dem Cockpitfenster gelehnt. Denn wer die unterschiedlichen Verlauf der Schatten untersucht oder die Spiegelungen in seiner Sonnenbrille vergrößert, wird feststellen, dass die Aufnahmen mit der Selfie-Stange beim Parken auf dem Vorfeld aufgenommen wurden.

Dank einer Bildbearbeitung- Software wie Photoshop ist es möglich, die mit dem Flugzeug an seinen Rändern auszuschneiden und über ein anderes Motiv zu legen - über eine Luftaufnahme von Dubai, New York oder Rio. Fertig sind die beeindruckenden Bilder aus dem Cockpit. Pilotganso, der vermutlich Flugkapitän bei dem Billigflieger Fly Dubai ist, hat in einem seiner jüngsten Post zugegeben, dass es sich um Fake-Fotos handelt.


tib

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity