HOME

Neues Sicherheitsvideo: Im Retro-Look: Wie Qantas im Sicherheitsvideo 100 Jahre Fluggeschichte erzählt

Ein Pilot mit Lederkappe im offenen Cockpit, eine Stewardess mit Minirock im Upper Deck des Jumbojets: Das neue Sicherheitsvideo der australischen Qantas zeigt im Jubiläumsjahr eine Reise durch 100 Jahre Fluggeschichte - in nur wenigen Minuten.

Flugbegleiterin mit Uniform aus den 50er Jahren

Szene aus dem neuen Sicherheitsvideo von Qantas: Diese Flugbegleiterin steht in der Kabine einer Super Constellation aus den 50er Jahren.

Kaum ein Fluggast schaut hin, wenn vor dem Start das obligatorische Sicherheitsvideo gezeigt wird und die Flugbegleiter den Gebrauch der Sauerstoffmasken erklären. Meist handelt es sich um animierte Clips mit abstrakten Personen, die einem die überlebenswichtigen Handgriffe für den Notfall erklären.

Die australische Fluglinie Qantas geht mit ihrem jüngsten Safety Video einen ganz anderen Weg. Der Clip mit Schauspielern erklärt weit mehr als nur das richtige Anlegen des Sicherheitsgurtes. Stilvoll geht es durch 100 Jahre Fluggeschichte. Denn Qantas wird in diesem Jahr 100 Jahre alt.

Damit gehören die Australier neben der niederländischen KLM zu den ältesten Airlines der Welt. Alles begann 1920 mit der Gründung der Queensland and Northern Territory Aerial Services (Qantas), wie der Pilot Kane mit Lederkappe in passender Berufskleidung der 20er Jahre zu Beginn des Clips erzählt. Im Hintergrund rollt bereits ein Avro 504K Doppeldecker zum Start. Diese Maschine steht heute im Qantas Founders Museum in Longreach im Bundesstaat Queensland. Weitere historische Flugzeuge kommen im Laufe des achtminütigen Videos zu ihrem Einsatz.

Anschließend geht es im Minutentakt durch jeweils ein Jahrzehnt Luftfahrtgeschichte, wobei alle Szenen in den für die damalige Zeit typischen Flugzeugen mit den entsprechenden Uniformen gedreht wurden. Da erklärt plötzlich eine Stewardess im Hafen vor den alten Short Empire Flugbooten das Anlegen der Schwimmwesten oder wandelt im Kostüm der 50er Jahre durch den Mittelgang einer Super Constellation von Lockheed, dem für viele bis heute schönsten Flugzeug der Welt.

Bestes Inflight Entertainment

Mit den 60er Jahren beginnt das Jet Age durch den Einsatz der Boeing 707. Ein Jahrzehnt später wird der Jumbojet eingeführt. Die Besonderheit des Großraumflugzeuges bestand in der "Captain Cook Lounge" im Oberdeck, inklusive der schrillen Kleidung der Passagiere in den 70er Jahren.

Zurück in die 70er Jahre: die "Captain Cook Lounge" an Bord der Boieng 747 im Upper Deck

Zurück in die 70er Jahre: die "Captain Cook Lounge" an Bord der Boieng 747 im Upper Deck

Für diese Szene in der Boeing 747 hat die Film-Crew die Wandpaneele aus einem in der kalifornischen Wüste abgestellten Jumbojet abmontiert und eigens zu Dreharbeiten nach Australien geschafft. Insgesamt nahmen die Vorarbeiten bis zum fertigen Film ein Jahr in Anspruch. Das Team hatte Archive studiert, alte Schwimmwesten und Uniformen organisiert sowie für die Drehs mehrere Museumsflugzeuge reaktiviert.

Follow Me: Im fliegenden Oldtimer über Tasmanien

Untermalt wird die Zeitreise durch 100 Jahre mit Musik des australischen Jazzers James Morrison und dem Ohrwurm "I Still Call Australia Home". Zum Ende des Sicherheitsvideos kommt der Dreamliner, das neuste Langstreckenflugzeug in der Flotte von Qantas, ins Bild und die Crews danken den Passagieren fürs Zuschauen und für ihre lange Loyalität zur Airline.

Im Abspann wird auch den Aborgines gedankt, "auf deren Land wir arbeiten, leben und fliegen" – eine Referenz auf die legendäre Sonderlackierung "Wunala Dreaming": In den 90er Jahren hatte das Designstudio Balarinji einen Jumbojet knallrot mit Känguru-Motiven bemalt, der in dem aktuellen Video per Computeranimation für einen Moment vor einem Terminalfenster vorbeirollt – eines von vielen Details in diesem kurzen Film, der beste Unterhaltung bietet und ganz nebenbei für Sicherheit an Bord der Flugzeuge sorgt.

Lesen Sie auch:

Wissenscommunity